Stadtfest und Weindorf kollidieren

 Super-Stimmung, 100 000 Menschen in Siegen – das möchten Stadt und Gesellschaft für Stadtmarketing gerne jedes Jahr auf der Habenseite ihres Imagekontos verbuchen. Die Kreuztaler fürchten ein Versiegen des Besucherstroms für ihr Weindorf, wenn in Siegen am gleichen Wochenende gefeiert wird.  Archivfoto: Tim Lehmann
  • Super-Stimmung, 100 000 Menschen in Siegen – das möchten Stadt und Gesellschaft für Stadtmarketing gerne jedes Jahr auf der Habenseite ihres Imagekontos verbuchen. Die Kreuztaler fürchten ein Versiegen des Besucherstroms für ihr Weindorf, wenn in Siegen am gleichen Wochenende gefeiert wird. Archivfoto: Tim Lehmann
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - Nachbarschaftliche Streitigkeiten können sehr unangenehm sein – das ist am Gartenzaun nicht anders als an der Stadtgrenze. Astrid Schneider, Geschäftsführerin der Siegener Gesellschaft für Stadtmarketing, ließ gestern im Wirtschaftsförderungsausschuss der Stadt keinen Zweifel daran, dass sie trotz der Kreuztaler Proteste das erste September-Wochenende als Termin für ein künftig jährlich stattfindendes Siegener Stadtfest reservieren möchte. In Kreuztal findet just an diesem Wochenende seit 39 Jahren das Kreuztaler Weindorf statt; entsprechender Unmut hatte sich in der Kindelsbergstadt ausgebreitet, als man von den Siegener Konkurrenzplänen hörte. Astrid Schneider hatte eine umfangreiche Tischvorlage für den Ausschuss nachgeschoben, in der die enorme Veranstaltungsdichte in der Region deutlich wurde. Es gibt kein Wochenende, das nicht belegt ist – meist mehrfach. Zudem habe man bei der Terminfindung bestimmte Kriterien angewendet. Stattfinden kann das Fest aus Witterungsgründen nur zwischen Juni und September, nicht in den Sommerferien, nicht parallel zu anderen Siegener Veranstaltungen (Freundschaftsfest des Integrationsrats, Siegtal Pur, Nacht der 1000 Lichter, Siegener Altstadtfest und Brunnenfest in Weidenau), nicht an Wochenenden mit Großveranstaltungen aus besonderem Anlass (im Jahr 2018: 150 Jahre Gläserstiftung und Campus-Festival an der Siegerlandhalle), nicht an Terminen der Fußball-WM, bei denen mit deutscher Beteiligung zu rechnen ist. Legt man dieses Raster zugrunde, bleibt nur das erste September-Wochenende.

Bürgermeister Steffen Mues hatte bereits den direkten Draht nach Norden gesucht und mit dem Weinkonventspräsidenten Wolfgang Narjes telefoniert. Dieser habe ihm die „unglaublichen Schwierigkeiten“ dargestellt, die eine Verlegung des seit Jahrzehnten eingeführten Weindorf-Termins mit sich bringen würde. Mues war ratlos: „Ich weiß nicht, wie man diesen gordischen Knoten zerschlagen kann.“ Natürlich sei es unglücklich, die beiden größten Festveranstaltungen der Region auf ein Wochenende zu legen, aber allen Kollisionen könne man ohnehin nicht ausweichen. „Ich habe keine Lösung.“

Astrid Schneider gab sich kämpferisch: „Mir ist das Hemd näher als die Jacke, das hat auch was mit Wettbewerb zu tun!“ Immerhin gebe es in Siegen seit 30 Jahren einen Weihnachtsmarkt, und das habe die Kreuztaler nicht daran gehindert, einen eigenen Weihnachtsmarkt ins Lebens zu rufen. „Lassen Sie doch die Menschen entscheiden, wo sie hingehen wollen!“ Im Übrigen könne sie nicht garantieren, dass zu einem anderen Termin das Stadtfest genauso günstige Konditionen bekommen werde. Dass der Ausschuss nicht rundum glücklich mit den möglichen Terminperspektiven war, spiegelte sich im Abstimmungsergebnis: CDU, FDP und UWG stimmten für das erste September-Wochenende (sechs Stimmen), drei SPD-Ausschüssler waren dagegen. Grüne, Linke und WAS enthielten sich ebenso wie Tanja Wagener (SPD) der Stimme.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen