Stahlstandort Siegerland retten

 Das Thyssen-Krupp-Werk in Ferndorf soll ebenso wie das in Eichen nachhaltig gesichert werden. Dafür soll sich die Landesregierung einsetzen, fordern die Kommunalpolitiker von CDU und SPD. Foto: Jan Schäfer
  • Das Thyssen-Krupp-Werk in Ferndorf soll ebenso wie das in Eichen nachhaltig gesichert werden. Dafür soll sich die Landesregierung einsetzen, fordern die Kommunalpolitiker von CDU und SPD. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - 1060 Arbeitsplätze und eine der ältesten Montanregionen Europas könnten den Verwerfungen des Weltmarkts zum Opfer fallen. Der Stahlstandort Siegerland ist bei Thyssen-Krupp einer von sieben deutschen Standorten – im medialen und politischen Fokus aber stehen nur die Werke im Ruhrgebiet. Das soll sich ändern. Am Dienstag tagte der Wirtschaftsförderungsausschuss des Kreises, um sich zu der geplanten Fusion zwischen dem Thyssen-Krupp-Konzern und Tata Steel zu positionieren. Eine gemeinsame Resolution allerdings brachte man im ersten Anlauf nicht zustande.

Dabei hatten die beiden großen Fraktionen im Ausschuss kurz nacheinander dafür plädiert, das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Und sowohl Bernd Brandemann (CDU) als auch Heiko Becker (SPD) – beide übrigens nicht angestammte Ausschussmitglieder – erklärten, es sei wichtig, dass die Region „mit einer Stimme“ spreche. Nur: Die beiden Resolutionstexte erwiesen sich als nicht kompatibel. Die Debatte war noch von Wahlkampfrhetorik geprägt.

Ausschussvorsitzende Annette Scholl (SPD) gelang es jedoch, eine beginnende kontroverse Diskussion über Details und Formulierungen zu beenden, indem sie kurzerhand den Landrat selbst ins Spiel brachte. Er möge die Fraktionen bis zur Kreistagssitzung am Freitag an einen Tisch bringen und moderieren, um eine gemeinsame Entschließung zu erarbeiten. „Auf keinen Fall“, so Scholl, wolle sie im Ausschuss eine Kampfabstimmung zu diesem Thema. Becker und Brandemann nickten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen