Standgelder in eigene Tasche

Langjähriger städtischer Mitarbeiter fristlos entlassen

kalle Siegen. Von einem langjährigen Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt Siegen hat sich jetzt die Verwaltung im Rahmen einer fristlosen Kündigung getrennt. Nach SZ-Informationen soll sich der Mitarbeiter über Jahre unrechtmäßig bereichert haben. Dabei muss es zu Unregelmäßigkeiten bei Abrechnungen im Bereich des Wochenmarktwesens gekommen sein, die man nach langen Recherchen im Rathaus dem Angestellten nachweisen konnte. Bei der internen Prüfung wurde deutlich, dass mehrere tausend DM vor allem in den Jahren 1998 und 1999 nicht auf städtischen Konten gelandet waren. Der städtische Bedienstete soll danach eingenommene Standgelder von Wochenmarktbeschickern in die Privatschatulle geleitet haben. Wie der persönliche Referent des Bürgermeister, Hans-Jürgen Dorsch, gegenüber der SZ bestätigte, sei nun die Staatsanwaltschaft mit dem Fall weiter befasst. Weitere Fragen zu dem offensichtlichen Betrug, so Dorsch, könne er wegen des laufenden Verfahrens nicht beantworten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen