Stau: Hilfe für Hilchenbach?

 Die Staus rund um die Hilchenbacher Kreiselbaustelle sind eine Belastung für die Stadt. Die Politik fordert Abhilfe. Fotos: Jan Schäfer  Die Gerbergasse ist jetzt gesperrt. Kann sie zur Entlastung der Kreiselbaustelle vorübergehend in eine Einbahnstraße verwandelt werden? Das jedenfalls wünscht die Politik.
  • Die Staus rund um die Hilchenbacher Kreiselbaustelle sind eine Belastung für die Stadt. Die Politik fordert Abhilfe. Fotos: Jan Schäfer Die Gerbergasse ist jetzt gesperrt. Kann sie zur Entlastung der Kreiselbaustelle vorübergehend in eine Einbahnstraße verwandelt werden? Das jedenfalls wünscht die Politik.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Staus mögen einige Kilometer talabwärts seit Jahren schon zum Alltag gehören – in Hilchenbach aber sind sie eine ganz neue Erfahrung. Seit Mitte Oktober läuft der Verkehr alles andere als rund im kleinen Städtchen; mit dem Baubeginn des Kreisels am Knotenpunkt B 508/Rothenberger Straße kamen die Probleme. Die Baustellenampel sorgt für lange Wartezeiten und hat Ortskundige auf unerlaubte Schleichwege verleitet. Erst Ende Mai 2017 soll der Kreisverkehr fertiggestellt sein. So wie bisher kann es bis dahin nicht laufen, findet die Kommunalpolitik. Daher hat sie im Stadtentwicklungsausschuss mit der Verwaltung um Lösungswege gerungen.

Was aber soll nun geschehen? Die Bruchstraße zur Einbahnstraße erklären? Dagegen haben sich die Händler ausgesprochen. Sollen die Baken verschwinden und das Befahren der Bürgersteige erlaubt werden? Nicht ungefährlich. Soll die Gerbergasse geöffnet und damit ein „Stopfen“ gezogen werden? Udo Hoffmann monierte die Widersprüchlichkeit der Forderungen, die gestern in der langen Debatte auf den Tisch kamen. Was genau solle die Stadt bei den zuständigen Behörden beantragen?

Es kam schließlich dazu, dass sechs konkrete Verbesserungsvorschläge mit dem Kreis besprochen werden sollen:

Wohlgemerkt: Mit diesen Anregungen soll die Stadt an den Kreis herantreten. Wann der sie erhört und wie er die Ideen beurteilt, bleibt nun abzuwarten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen