Stegskopf wird Nationales Naturerbe

Der Stegskopf soll zum Nationalen Naturerbe werden. Damit sind alle Windkraft-Planspiele vom Tisch. Foto: BUND
  • Der Stegskopf soll zum Nationalen Naturerbe werden. Damit sind alle Windkraft-Planspiele vom Tisch. Foto: BUND
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

damo - Die Umweltverbände sind in Feierlaune, für die Windkraft-Planer ist das ein Schlag ins Kontor: Bundesumweltministerium und  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) haben sich darauf verständigt, das gesamte Areal des Truppenübungsplatzes in den Rang des Nationalen Naturerbes zu erheben.

Damit sind alle Windkraft-Planspiele vom Tisch, hieß es aus Berlin. Der zuständige Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth sagte, damit sei der Weg frei, den Stegskopf als Lebensraum für besonders gefährdete Tier- und Pflanzenarten zu erhalten.

In ihrem Koalitionsvertrag hatten CDU und SPD festgeschrieben, weitere 30 000 Hektar Flächen zum Nationalen Naturerbe hinzuzufügen - exakt 2016 davon liegen auf dem Stegskopf. Als Nationales Naturerbe sind bislang beispielsweise Stromtäler und Auwälder an Donau, Ems und Elbe deklariert; auch das Wattenmeer und die Boddenküste an der Ostsee genießen diesen Schutzstatus.

„Für uns ist das ein Feiertag“, sagte BUND-Landesvorsitzender Harry Neumann im Gespräch mit der SZ. Jetzt müsse als erster Schritt umgehend das geforderte Naturschutzgebiet ausgewiesen werden: „Doppelte Absicherung ist immer gut.“

Der Schutz erstreckt sich laut Umweltministerium auf den gesamten Platz - lediglich im Bereich des Lagers soll eine gewerbliche Nutzung möglich sein. Aber auch dort dürfe nur angesiedelt werden, was die Schutzziele auf den umliegenden Flächen nicht gefährde.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.