»Stiftung Aufbruch« soll die Jugendarbeit sichern

Kirchengemeinde Eiserfeld beschreitet neue Wege

sz Eiserfeld. Dass es um die Finanzsituation vieler Kirchengemeinden nicht mehr sonderlich gut bestellt ist, ist kein Geheimnis. Daher werden allerorten Modelle entwickelt, wie die Arbeit aufrecht erhalten werden kann. Gemeinden werden zusammengelegt, Aufgaben reduziert und ehrenamtliche Arbeit noch stärker gefördert. Einschränkungen müssen Kirchengemeinden auch seitens der Landeskirche verkraften, wenn Pfarrstellen nicht wieder besetzt werden.

Eine Möglichkeit, die Finanzsituation vor Ort zu stabilisieren, ist die Einrichtung von Stiftungen. Auf diesen Weg hat sich die ev. Kirchengemeinde Eiserfeld gemacht. Die Jugendarbeit in der Kirchengemeinde soll langfristig durch eine hauptamtliche Kraft gesichert werden. Es wurde die »Stiftung Aufbruch« ins Leben gerufen.

Das Presbyterium hat zu der Stiftung seine Zustimmung gegeben, die westfälische Landeskirche hat sie genehmigt und das Finanzamt Siegen hat sie anerkannt. Damit sind die formalen juristischen Hürden genommen, und der Stiftung ist die erforderlich rechtliche Grundlage gegeben.

Jetzt geht es darum, der Stiftung die erforderlichen finanziellen Mittel zufließen zu lassen, damit die Erträge genutzt werden können. Die sollen der kirchlichen Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit dem CVJM zugute kommen. Es sind kirchliche Jugendgottesdienste zu planen und zu organisieren, der kirchliche Unterricht soll gestärkt werden und auch die Kindergottesdienstmitarbeitenden benötigen professionelle Begleitung. Zudem gilt es, die ehrenamtlich Mitarbeitenden zu betreuen, beim Gemeindeaufbau mitzuhelfen und Verbindungen zu den Schulen in der Kirchengemeinde zu halten. Aber auch die Senioren sollen von der einzurichtenden Stelle profitieren.

Ein Grundstock für die Stiftung ist bereits in der Kirchengemeinde vorhanden. Das Stiftungskapital besteht zurzeit aus dem Erlös des Pfarrhauses in der Enke und einer Zustiftung anlässlich eines 60. Geburtstages. 300000 e werden zusätzlich zum Grundstock an Zustiftungen benötigt, damit aus den Erträgen die Arbeit dauerhaft finanziert werden kann. Mit Zuwendungen bei Geburtstagen, Jubiläen oder auch mit Nachlässen kann die Stiftung und damit die Arbeit der Kirchengemeinde nachhaltig finanziell gestärkt werden.

Weitere Auskünfte kann der vom Presbyterium bestellte Stiftungsrat unter Vorsitz von Karl Heinz Gerhards, Tel.: (0271) 381291, geben. Zustiftungen können auf das Konto der ev.-ref. Kirchengemeinde Eiserfeld bei der Sparkasse Siegen, Kto-Nummer 51150852, BLZ 46050001 überwiesen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen