Stinkefinger als Nummernschild

Die Polizei hat am Wochenende vor allem Motorradfahrer im Visier gehabt. 13 Prozent der gemessenen Motorradfahrer waren – teilweise erheblich – zu schnell. Symbolfoto: Archiv
  • Die Polizei hat am Wochenende vor allem Motorradfahrer im Visier gehabt. 13 Prozent der gemessenen Motorradfahrer waren – teilweise erheblich – zu schnell. Symbolfoto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Die Kreispolizeibehörde hatte jetzt die Motorradfahrer im Visier. Im gesamten Kreisgebiet überwachten zahlreiche Beamte an bekannten unfallkritischen Strecken die Einhaltung der zugelassenen Geschwindigkeit durch Pkw und vor allem durch Zweiradfahrer. Aber auch der technische Zustand der Fahrzeuge wurde bei den Kontrollen unter die Lupe genommen. 13 Prozent der gemessenen Motorradfahrer waren – teilweise erheblich – zu schnell. 45 Geschwindigkeitsüberschreitungen durch Kradfahrer wurden im Rahmen des Sondereinsatzes festgestellt. Davon waren 13 Verstöße derart erheblich, dass die betroffenen Kradfahrer nun mit saftigen Bußgeldern und Punkten in Flensburg rechnen müssen. Der Spitzenreiter des Tages war mit 120 km/h (bei erlaubten 70 km/h) unterwegs, was für ihn eine beachtliche Geldbuße und ein Fahrverbot nach sich zieht.

Im Rahmen der Geschwindigkeitskontrollen wurde zudem ein 18-Jähriger Motorradfahrer auf der B480 im Bereich Hemschlar angehalten. Am Krad war statt eines Kennzeichens ein selbst gemaltes Pappschild angebracht. Auf diesem Pappschild war ein die Polizei beleidigender Schriftzug in Kombination mit einem aufgemalten „Stinkefinger“ aufgebracht. Zum Leidwesen des 18-Jährigen konnte er sich allerdings der Polizeikontrolle nicht entziehen. Dabei stellte sich zudem heraus, dass durch technische Veränderung der Auspuff seines Motorrades erheblich zu laut war. Der 18-Jährige durfte mit seinem Zweirad nicht weiterfahren. Ihn erwartet eine Anzeige.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.