Stipendium für Boreas Quartett

 Das Bremer Boreas Quartett (v. l.: Luise Manske, Jin-Ju Baek, Elisabeth Champollion, Julia Fritz) hat ein Stipendium des Deutschen Musikrats gewonnen. Elisabeth Champollion wuchs in Obersetzen auf. Foto: Alasdair Jardine
  • Das Bremer Boreas Quartett (v. l.: Luise Manske, Jin-Ju Baek, Elisabeth Champollion, Julia Fritz) hat ein Stipendium des Deutschen Musikrats gewonnen. Elisabeth Champollion wuchs in Obersetzen auf. Foto: Alasdair Jardine
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Im 40. Deutschen Musikwettbewerb, der kürzlich in Bonn ausgetragen wurde, gewann das Boreas Quartett Bremen (Blockflöten) in der Finalrunde ein Stipendium des Deutschen Musikrats und damit die Aufnahme in die „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“. Elisabeth Champollion, Mitglied des Ensembles, ist in Obersetzen aufgewachsen und genoss ihre musikalische Grundausbildung an der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen bei Jürgen Scholl. Das Quartett war mehrmals zu Gast in Siegen: Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel lud die Musikerinnen mehrfach in die Martinikirche ein, Prof. Martin Herchenröder ließ das Quartett im Studio für Neue Musik im Museum für Gegenwartskunst auftreten.

Der Deutsche Musikwettbewerb ist der wichtigste Wettbewerb für den professionellen musikalischen Nachwuchs in Deutschland. Dieses Jahr gingen in verschiedenen Kategorien für Solisten und Kammermusikensembles 220 Anmeldungen ein. Das Boreas Quartett bestritt alle drei Wettbewerbsrunden und überzeugte die 30-köpfige Jury in der Finalrunde mit seinem Programm aus Alter und Neuer Musik, von Hildegard von Bingen (11. Jahrhundert) über englische Consortmusik und Masque Dances bis hin zu modernen Werken von Piet Swerts, Stefan Thomas und Fulvio Caldini.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.