Stippvisite bei den Silberfüchsen

 Die jungen Silberfüchse „Elli“ (l.) und „Felix“ sind vor einigen Tagen in der Trumler-Station aufgenommen worden. Foto: privat
  • Die jungen Silberfüchse „Elli“ (l.) und „Felix“ sind vor einigen Tagen in der Trumler-Station aufgenommen worden. Foto: privat
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz  -  In die Trumler-Station in Birken-Honigsessen sind jetzt zwei Fuchswelpen eingezogen. Doch bei den Welpen handelt es sich nicht etwa um verwaiste Wildtiere aus der Umgebung der haustierbiologischen Station. Fähe „Elli“ und Rüde „Felix“ sind vielmehr Silberfüchse aus einer Linie, die auf dem Weg zum Haustier ist. Sie stammen aus einer Zucht aus Berlin.

Bei der Erforschung der Haustiere bzw. ihre Domestikation vom Wildtier zum Haustier, spielen Silberfüchse eine wichtige Rolle. In den 50er-Jahren beschäftigte sich der russische Biologe Dmitri Beljajew ausgiebig mit ihnen. Er war Direktor des Instituts für Zytologie und Genetik in Nowosibirsk. In den 1950er Jahren führten der Biologe und seine Mitarbeiter Zuchtversuche mit diesen Silberfüchsen durch. Sie wählten dabei zur Weiterzucht nur die Tiere aus, die in Gefangenschaft möglichst stressresistent und ruhig waren.

Die Forscher erhielten bei ihren Versuchen Füchse, die völlig anders aussahen und ein anderes Verhalten zeigten als Füchse in der Wildnis. Nach etwa zehn bis zwanzig Generationen zeigten die Füchse keine Furcht mehr vor Menschen und begrüßten die Pfleger mit Schwanzwedeln und Zuneigungslecken. Rüde „Felix“ ist grau mit einem weißen Streifen auf dem Kopf und Fähe „Elli“ ist weiß.

Bis zur Fortpflanzung aber haben „Felix“ und „Elli“ noch etwas Zeit. Sie sind keine Geschwister, was wichtig ist für die Begründung von vitalen Nachkommen. Die beiden sollen später auch ein Außengehege bekommen und können dann wie alle Tiere der Station auch besucht werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.