Stolze Spielzeit-Bilanz

Auch die Biennale – zum Beispiel mit dem Schauspieler Thomas Thieme (links im Bild mit Apollo-Intendant Magnus Reitschuster) – sorgte für eine überaus positive zweite Theater-Spielzeit in Siegen.  Foto: Apollo
  • Auch die Biennale – zum Beispiel mit dem Schauspieler Thomas Thieme (links im Bild mit Apollo-Intendant Magnus Reitschuster) – sorgte für eine überaus positive zweite Theater-Spielzeit in Siegen. Foto: Apollo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Siegen. Die zweite Apollo-Spielzeit war nicht nur künstlerisch, sondern auch in Zahlen noch erfolgreicher als die Eröffnungsspielzeit. Das teilte das Siegener Theater mit. Der Publikumsandrang sei noch einmal um rund 10 Prozent auf insgesamt 86 294 Besucher (Spielzeit 07/08: 78 500 Besucher) gewachsen. In der letzten Spielzeit vor der Apollo-Eröffnung (2007) kamen rund 24 000 Besucher in den Gläsersaal und die Stadtbühne.

In der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit fanden 194 Vorstellungen im Apollo, im Apollino und im Biennale-Zelt statt, darunter waren 171 eigene Vorstellungen des Apollo-Theaters mit 70 585 Besuchern (vorherige Spielzeit: 164 Vorstellungen mit 65 110 Besuchern); 23 Vorstellungen veranstalteten die freie Theater- und Chorszene sowie das Sommerfestival mit insgesamt 9414 Zuschauern. Darüber hinaus besuchten 6295 Interessierte die kostenlosen Theaterführungen, Künstlergespräche, einstündigen Einführungsvorträge und „Apollo begrüßt“.

„Dieser enorme Zuspruch ist nicht auf Grund eines populistischen Programms zustande gekommen, sondern mit einem anspruchsvollen Spielplan“, betont Reitschuster. „Das ist uns wichtig. Große Künstler wie Ulrich Matthes, Hildegard Schmahl oder Thomas Thieme haben uns gratuliert zu diesem Publikum, das den Weg eines fordernden Programms so lebendig mitgeht.“ Der Apollo-Erfolg sei nicht „cleveren Marketing-Maschen oder eingekaufter TV-Prominenz“ zu verdanken, sondern der geistigen Regsamkeit einer Region.

Bei den eigenen 171 Vorstellungen des Apollo-Theaters mit 70 585 Besuchern ergibt sich nach Sparten folgendes Bild:

Schauspiel: 64 Vorstellungen, 29 722 Besucher;Philharmonie Südwestfalen: 21 Konzerte, 11 391 BesucherMusiktheater: 23 Vorstellungen, 10 517 BesucherKindertheater: 37 Vorstellungen, 13 214 BesucherKammerkonzerte: 6 Konzerte, 1191 BesucherApollo vokal: 7 Konzerte, 2966 BesucherSonstige Konzerte: 4 Veranstaltungen, 399 BesucherLesungen, Vorträge, Festakte: 9 Veranstaltungen, 1185 Besucher.Dazu noch zwei aufschlussreiche Einzelzahlen: Die fünf Apollo-Eigenproduktionen („Faust“, „Räuber Hotzenplotz“, „Martin-Luther-King-Konzert“, „Wenn die Wunde nicht mehr schmerzt“, „Karneval der Tiere“) schlugen mit 39 Vorstellungen und insgesamt 16 185 Besuchern zu Buche.Übrigens: Steigende Zahlen gibt es auch bei den Abonnenten. Für die neue Apollo-Spielzeit haben sich bis jetzt schon rund 5 Prozent mehr Theaterfreunde eingeschrieben als im Vorjahr; die aktuelle Zahl liegt bei 3583 Abonnenten.Magnus Reitschuster: „Ich glaube, da dürfen wir noch auf einen Schub bei Erscheinen des neuen Spielzeitbuches am 10. August rechnen. Bis Oktober kann man noch Abos erwerben.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.