SZ

Wilnsdorfer Panne
Straßenschild hatte "d" zu verschenken

So viele Namenswechsel Wilnsdorf auch schon hinter sich hat - diese Version ist neu (und falsch).
  • So viele Namenswechsel Wilnsdorf auch schon hinter sich hat - diese Version ist neu (und falsch).
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

kay Wilnsdorf. Wilnsdorf hat eine lange und wechselvolle Geschichte hinter sich. Am 24. Oktober 1185 wurde der Ort unter dem Namen Willelmesdorf erstmals urkundlich erwähnt. Der Überlieferung nach wurde ein „Hermannus de Willelmesdorf“ in der betreffenden Urkunde als Zeuge bei einer Stiftung König Heinrichs VI. genannt. Neben diesem Namen ist auch noch der Name Wielandisdorf überliefert, der auf der Legende basiert, dass in der Nähe des Ortes der sagenumwobene Schmied Wieland gelebt haben soll. Im Laufe der mittlerweile 834 Jahre hat sich der Ortsname Wilnsdorfs stetig weiter entwickelt und wurde in verschiedensten Schreibweisen zu Papier gebracht.

kay Wilnsdorf. Wilnsdorf hat eine lange und wechselvolle Geschichte hinter sich. Am 24. Oktober 1185 wurde der Ort unter dem Namen Willelmesdorf erstmals urkundlich erwähnt. Der Überlieferung nach wurde ein „Hermannus de Willelmesdorf“ in der betreffenden Urkunde als Zeuge bei einer Stiftung König Heinrichs VI. genannt. Neben diesem Namen ist auch noch der Name Wielandisdorf überliefert, der auf der Legende basiert, dass in der Nähe des Ortes der sagenumwobene Schmied Wieland gelebt haben soll. Im Laufe der mittlerweile 834 Jahre hat sich der Ortsname Wilnsdorfs stetig weiter entwickelt und wurde in verschiedensten Schreibweisen zu Papier gebracht. Laut dem Buch „Wilnsdorf – Geschichte und Landschaft“ von Franz Dango, dass anlässlich der 800-Jahrfeier des Ortes vom Verlag Vorländer neu reproduziert und gedruckt wurde, gab es etwa 30 unterschiedliche Schreibweisen. Am häufigsten tauchten die Varianten Willandisdorf und Wilnstorff auf, bis 1542 die heutige Schreibweise Wilnsdorf erstmals genannt wurde.

Ob sich die kurzzeitig im Bereich des neuen Kreisels am Höhwäldchen in Wilnsdorf genutzte Schreibweise durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Es scheint aber eher nicht so zu sein, da das Schild mittlerweile von einem Mitarbeiter der Gemeinde abmontiert wurde.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen