Streuobstwiese ausgezeichnet

 Freuten sich über die Plakette „Vorbildlicher Streuobstbestand“ (v. l.): Beate Göbel (Streuobstwiesen-Pädagogin), Jens Lehmann (Geschäftsführer NABU Siegen-Wittgenstein), Helga und Michael Düben (NABU Siegen-Wittgenstein), Michael Sittler (Ortsvorsteher Richstein), Lothar Menn (Kreislandwirt) und Sevil Yildirim (Pojektkoordinatorin). Foto: ja
  • Freuten sich über die Plakette „Vorbildlicher Streuobstbestand“ (v. l.): Beate Göbel (Streuobstwiesen-Pädagogin), Jens Lehmann (Geschäftsführer NABU Siegen-Wittgenstein), Helga und Michael Düben (NABU Siegen-Wittgenstein), Michael Sittler (Ortsvorsteher Richstein), Lothar Menn (Kreislandwirt) und Sevil Yildirim (Pojektkoordinatorin). Foto: ja
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ja - Bis die Bäume auf der Streuobstwiese in Richstein erste Früchte tragen, dauert es noch ein Weilchen. Doch Streuobstwiesen erfüllen auch noch einen ganz anderen Zweck. Die Vielfalt an Organismen, die eine Streuobstwiese bevölkern, ist riesig. Unter anderem, weil sie anders bewirtschaftet wird. 

Am Montag überreichte die Projektkoordinatorin des „Netzwerks Streuobstwiesenschutz.NRW“ dem Naturschutzbund (NABU) Siegen-Wittgenstein die Plakette „Vorbildlicher Streuobstbestand“. Seit zweieinhalb Jahren bewirtschaftet der heimische NABU die Streuobstwiese in Richstein. Als zweite Streuobstwiese in NRW und als erste in Siegen-Wittgenstein wurde sie ausgezeichnet.

Hier wachsen bereits 24 hochstämmige Obstbäume, darunter überwiegend Apfelbäume, aber auch Mirabellen-, Zwetschgen- und Kirschbäume. Ebenfalls zu entdecken sind Insektennisthilfen, Nistkästen, Reisig- und Steinhaufen. Daneben wird die Streuobstwiese in Richstein zweimal jährlich von Schafen beweidet. „Streuobstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Sie haben somit eine große Bedeutung für den Artenschutz vor Ort“, erklärte Helga Düben, 1. Vorsitzende des NABU Siegen-Wittgenstein. „Die Streuobstwiese in Richstein ist ein Musterbeispiel dafür, wie eine Fläche revitalisiert werden kann“, freute sich Sevil Yildirim. 

Wenn es nach der angehenden Streuobstwiesen-Pädagogin Beate Göbel geht, sollen neben Tieren und Pflanzen bald auch Kinder die Streuobstwiese in Richstein „bevölkern“. Welche Ideen dahinter stecken, lesen Sie in unserem E-Paper, das Sie 14 Tage kostenlos testen können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen