Studenten vermittelten Studenten ein Stück Berufswelt

3. Siegener Wirtschafts- und Ingenieur-Tag: 24 renommierte Unternehmen an der Uni Siegen präsent / 1500 Besucher

Siegen. „Professionell. Zielgerichtet. Optimal.” Viel Lob gab es vor kurzem für die Organisatoren des 3. Siegener Wirtschafts- und Ingenieur-Tages. Und zwar aus dem Munde von Unternehmen, Wissenschaftlern und Besuchern – sprich Studenten. Sie attestierten der Informations- und Rekruitingveranstaltung im Audimax der Universität Siegen einen tollen Erfolg. Und rund 1500 Teilnehmer bestätigten eindrucksvoll das Erreichen des Zieles, das sich die Hochschulgruppe des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure (kurz VWI) und der Alumni-Verein Maschinentechnik gesteckt hatten. „Der Tag war in dieser Form eine echte Premiere”, bilanzierte begeistert Tillmann Paul. Der Vorstandsvorsitzende der VWI-Gruppe erklärte das Konzept, mit der das Kernteam von insgesamt 16 Studenten ihren Mitstudierenden ein Stück Berufswelt vermitteln wollten: „24 renommierte Unternehmen, Professoren und Dozenten aus diversen Fachbereichen und natürlich die Studenten trafen hier aufeinander. In diesem Beziehungsdreieck entwickelte sich mehr als eine reine Jobvermittlungs-Veranstaltung”, so der angehende Wirtschaftsingenieur.

Natürlich sei das breite Firmenspektrum von Ascena über die heimischen Größen wie Kemper oder SMS Demag AG bis hin zu Nokia oder Visteon beispielsweise ein Anreiz für Hochschulabsolventen, erste Bewerbungskontakte und damit Perspektiven auszuloten. Doch die Unternehmen mit ihren Informationsständen und den zahlreichen Firmenvorträgen boten auch eine Plattform für den fachlichen Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Und sei es „nur” über gegenseitige Tuchfühlungsnahme per Praktika- und Diplomarbeitenvermittlung.

„Wir wollten und konnten gar nicht in den Wettbewerb mit den großen und überregionalen Rekruitingmessen in den Ballungszentren treten”, ergänzte Paul zum kostenfreien Audimax-Event. Doch die spontane Zusage der Unternehmen, die zur Hälfte aus Südwestfalen stammten, und die gute Resonanz hätten gezeigt, „dass das Projekt hier in der Region und in diesem Maßstab Sinn macht”, schob Dirk Stahl vom Alumni-Verein schnell hinterher.

Über den Sinn und Zweck urteilte Dr. Helmut Fischer von der Infineon Technologies AG kurz und knapp: „Die Veranstaltung war gut aufgezogen. Effektiv im Wortsinne. Und gab uns Spielraum für die fachliche Kommunikation und zugleich dafür, den Besuchern unser geistiges Firmengebäude zu erklären”, sagte der Spezialist für Speicherdesign, der selbst an der südwestfälischen Hochschule studierte und als wissenschaftlicher Mitarbeiter lehrte, bevor er nach München zur Siemens-Tochter Infineon ging.

Auch Sylvia Müller von der Adam Opel AG, Rüsselsheim, zeigte sich zufrieden. Die Personalfachfrau des Automobilherstellers: „Die Veranstaltung half uns in einem heiß umkämpften Arbeitsmarkt!” 30 bis 40 offene Positionen - „Das ist noch eher wenig” - gelte es bis zum Jahresende zu besetzen. Mit den 150 bis 180 Messekontakten an diesem Tag hoffte sie, den einen oder anderen Nachwuchs bei den Ingenieuren oder Wirtschaftswissenschaftlern akquirieren zu können. Müller: „Ich habe mich besonders über die interessante Mischung der Besucherzusammensetzung gefreut, auch wenn ich noch immer beklagen muss, dass Frauen in den technischen Berufen unterrepräsentiert sind!”

Vielleicht ändert sich dies Bild ja beim nächsten Wirtschafts- und Ingenieur-Tag. Dann wollen die VWI-Gruppe und der Alumi-Verein noch eins draufsetzen: Doppelt so viele Unternehmen und eine Steigerung bei den Besucherzahlen peilen sie für den 4. Info-Tag auf dem Haardter Berg Siegens an.

ch

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen