Stufen als Stolperfalle

 Zwei Absperrgitter sollen seit einiger Zeit Unfälle verhindern – keine Dauerlösung, wie die Stadtverwaltung findet.  Foto: ihm
  • Zwei Absperrgitter sollen seit einiger Zeit Unfälle verhindern – keine Dauerlösung, wie die Stadtverwaltung findet. Foto: ihm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - Ganz langsam senkt sich der Fußweg von der Hindenburgbrücke hinab zu den neuen Ufern der Sieg. Zentimeter um Zentimeter wächst der Niveauunterschied zwischen der gepflasterten Brüder-Busch-Straße und dem Uferweg. Ganz allmählich entsteht durch die Höhendifferenz die erste Stufe, die sich dann zu der als Sitzlandschaft ausgebildeten Treppenanlage erweitert. Offenbar erkennen nicht alle Fußgänger den Beginn dieser Stufen. Es habe im Laufe des Jahres 2016 vermehrt Stürze gegeben, berichtet die Siegener Stadtverwaltung in einer Vorlage für den Bauausschuss am 31. Januar. Eine kontrastreiche Markierung der Stufenkante – sie ist jetzt schwarz gekennzeichnet – habe keine Abhilfe schaffen können. Deshalb stehen derzeit zwei mobile „Arbeitsstellenzäune“ am Beginn der Absenkung.

Da das keine Dauerlösung sein könne, hat die Stadt das Planungsatelier Loidl gebeten, einen Vorschlag zu machen, wie man den neuralgischen Punkt entschärfen könne. Die Idee der Architekten: drei jeweils drei Meter lange Sitzbänke auf den ersten drei Stufenelementen. Der Arbeitskreis „Siegen – Zu neuen Ufern“ findet das im Prinzip gut, möchte aber nur zwei Sitzbänke installieren. Im Bauausschuss wird darüber zu beraten sein.

Zusätzliche Stufen sollen an der Ecke Kölner Straße/Schusswende gebaut werden. Das Atelier Loidl hat hier eine Planungsänderung vorgeschlagen. Was der Arbeitskreis dazu sagt, lesen Sie heute in unserem E-Paper, das Sie auch kostenlos 14 Tage lang testen können. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen