Sturm: Kreis zieht erstes Fazit

Auf der L907, der Oberschelder Straße, ist wie vielerorts ein Baum auf die Straße gefallen. Foto: rt

sz - Gegen 16 Uhr konnte Gesamt-Einsatzleiter Kreisbrandmeister Bernd Schneider feststellen, dass 744 Einsatzkräfte der Feuerwehren im Laufe des Tages insgesamt 205 Einsätze - ohne Verletzte - im Kreis Siegen-Wittgenstein abgearbeitet haben. Zuletzt wurden noch 19 Straßensperrungen verzeichnet. An deren Beseitigung wird gearbeitet. Wie lange dies im Einzelfall dauert, ist nicht abschätzbar.

Die Einsatzbereitschaft der Kreiseinsatzleitung sowie die Meldeköpfe der Städte und Gemeinden konnten um 16 Uhr aufgelöst werden. Auch am Freitag gibt es noch Einschränkungen.

Die Wittgensteiner Ortschaften Arfeld, Beddelhausen und Puderbach waren teilweise ohne Strom. Im Stadtgebiet von Kreuztal stürzten Holzbalken von einem Baugerüst. Der gesamte Bahnverkehr im Kreisgebiet wurde eingestellt. Die Züge hielten im nächstgelegenen Bahnhof an, da umgestürzte Bäume auch auf den Schienenwegen zu Behinderungen führten.

Auch die Stadt Siegen hat am Nachmittag ein erstes Fazit gezogen: Die Siegener Feuerwehr teilt mit, dass bis 16 Uhr rund 50 Einsätze abgearbeitet wurden. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen, größtenteils handelte es sich bei den Sturm-Einsätzen um Bäume oder herabfallende Gegenstände an Gebäuden. Alle 140 Einsatzkräfte der Siegener Feuerwehr waren im Dienst. „Der Sturm hat sich gelegt, die rund 50 Einsätze sind abgearbeitet“, teilt die Siegener Feuerwehr mit. Es lagen Meldungen von 15 umgestürzten Bäumen vor, so der Siegener Stadtförster, die aber keine weitere Gefahr mehr darstellen.

Wegen des Sturms blieben alle städtischen Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit geschlossen bzw. wurden vorsorglich geschlossen. Verkehrsteilnehmer waren angehalten, insbesondere in Kreuzungsbereichen vorsichtig zu fahren. Nach Angaben der städtischen Straßen- und Verkehrsabteilung sind bislang im Stadtgebiet drei Ampelanlagen ausgefallen, die Schäden konnten aber kurzfristig behoben werden: die Signalanlage an der Frankfurter Straße/Löhrtor, an der Frankfurter Straße/Porschestraße und an der HTS-Rampe Charlottenhütte.

Wie bereits berichtet, haben acht Schulen im Stadtgebiet den Schulbetrieb ausgesetzt, aber eine Betreuung angeboten. Viele Schüler waren ohnehin zu Hause geblieben. Die Obenstruthschule und die Nordschule teilten am Vormittag mit, dass alle Schüler abgeholt worden seien und die Schulen geschlossen werden. Das Peter-Paul-Rubens-Gymnasium hatte den Schulbetrieb nach eigenen Angaben gegen Mittag aus Sicherheitsgründen eingestellt, aber eine Betreuung aufrechterhalten.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein empfahl den Eltern bereits in der Nacht, Kinder wenn möglich nicht in Schulen oder Kitas zu schicken. 

Der Kreis betont, dass es sich hierbei um eine Empfehlung handelt, die das Ergebnis intensiver Beratungen des Landrates mit dem Kreisbrandmeister und weiteren für den Bevölkerungsschutz zuständigen Fachleuten sei. Das NRW-Bildungsministerium und die Bezirksregierung Arnsberg hatten bereits darauf hingewiesen, dass bei extremen Witterungsverhältnissen die Eltern entscheiden, ob der Weg zur Schule zumutbar oder unter den gegebenen Bedingungen zu gefährlich erscheint. Sollten sich Eltern dazu entscheiden, ihr Kind am Donnerstag nicht zur Schule gehen zu lassen, sollten sie unverzüglich die Schule darüber informieren.

In Bad Berleburg befanden sich am Donnerstagvormittag nur etwa 300 Schüler im Schulbetrieb der Stadt. 

Darüber hinaus empfahl der Deutsche Wetterdienst allen, die sich im Freien aufhalten, besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände zu achten, Fenster und Türen geschlossen zu halten, Gegenstände im Freien zu sichern und Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen zu halten. In Bad Berleburg herrschte ab Donnerstagvormittag ein Betretungsverbot für die Rainchen sowie für den Friedhof der Kernstadt. Auch die Stadt Siegen hatte Grünflächen, Parks sowie Spielplätze geschlossen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen