Sturm-Überfall  am Morgen

 Zwischen Betzdorf und Bruche stürzten zwei Eichen auf die Fahrbahn – sie mussten mit schwerem Gerät entfernt werden. Fotos: damo  In dem völlig aufgeweichten Boden hatten die Wurzeln wenig Halt – und so kippten vielerorts Bäume um. Dieses Foto entstand in Elben.  Wie Schiffe mit vollen Segeln stehen die Fichten in den Winterstürmen. Dass das oftmals nicht gut geht, liegt auf der Hand. Die Aufnahme zeigt ein Waldstück bei Steineroth.  Nicht nur auf der Zuwegung zur „Alm“ stapelten sich die Fichten: Auch auf dem Gelände hatten etliche Nadelbäume dem Wind nicht trotzen können.  Für die Einsatzkräfte gab’s viel zu tun. Hier der  Löschzug Steinebach bei einem Einsatz zwischen Elben und der Dickendorfer Mühle. Nicht geht mehr an der Straße  L 279  bei Katzwinkel. Foto: Feuerwehr
  • Zwischen Betzdorf und Bruche stürzten zwei Eichen auf die Fahrbahn – sie mussten mit schwerem Gerät entfernt werden. Fotos: damo In dem völlig aufgeweichten Boden hatten die Wurzeln wenig Halt – und so kippten vielerorts Bäume um. Dieses Foto entstand in Elben. Wie Schiffe mit vollen Segeln stehen die Fichten in den Winterstürmen. Dass das oftmals nicht gut geht, liegt auf der Hand. Die Aufnahme zeigt ein Waldstück bei Steineroth. Nicht nur auf der Zuwegung zur „Alm“ stapelten sich die Fichten: Auch auf dem Gelände hatten etliche Nadelbäume dem Wind nicht trotzen können. Für die Einsatzkräfte gab’s viel zu tun. Hier der  Löschzug Steinebach bei einem Einsatz zwischen Elben und der Dickendorfer Mühle. Nicht geht mehr an der Straße  L 279  bei Katzwinkel. Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

goeb/damo - Ordentlich durchgeschüttelt worden ist die Region zum Jahresbeginn. Orkantief Burglind schickte Mittwoch am frühen Morgen nicht nur Böen von bis zu 120 km/h über den Westerwald und das Sieg-Bergland, auch erhebliche Mengen Regen fielen binnen kurzer Zeit. 

Vielerorts mussten die Einsatzkräfte ausrücken – ab 6.15 Uhr waren Feuerwehren, Polizei, Bauhöfe und Straßenmeistereien im Einsatz. Neben den Autofahrern konnten sich auch die Bahnfahrer nicht in Sicherheit wiegen. Im Siegbogen zwischen Hennef und Eitorf waren Bäume und Äste in die Oberleitung der Deutschen Bahn gestürzt, sodass für die Berufspendler aus Siegen in Au Schluss war. Es kam zu Verspätungen und Teilausfällen von Zügen. 

Der erste Sturm des Jahres führte auch zu Unterbrechungen der Stromversorgung im Landkreis Altenkirchen. Gleich mehrere durch umgestürzte Bäume und Mastbrüche unterbrochene 10 000-Volt-Leitungen meldete der Stromversorger EAM. 

Den Direktor des Forstamtes Altenkirchen, Franz Kick, erreichte die Siegener Zeitung am Vormittag an einem Waldstück bei Marienthal. „Hier sieht es verheerend aus“, gab ein sichtlich schockierter Franz Kick zu Protokoll.

„Es sind Stellen betroffen, an denen wir bei früheren Stürmen nichts hatten. Was mich verblüfft, ist, dass viele Stämme gebrochen sind, obwohl die Böden völlig durchweicht sind.“ Offenbar müssen die Bestände plötzlich und mit voller Wucht getroffen worden sein. Mit einem „kleinen blauen Auge“ davongekommen sind die Hatzfeldt-Wildenburg’schen Forsten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen