Täglich Gedenken in Ypern

mir Siegen. Bei der gestrigen Kundgebung vor dem Siegener Rathaus ging es nicht nur um Siegen. Gezielt sprach der stellv. Bürgermeister Jens Kamieth über den zeitgleichen deutschen Angriff auf Antwerpen und über die Partnerstädte. Etwa Ypern in Belgien, im Ersten Weltkrieg Schauplatz eines Gemetzels von apokalyptischem Ausmaß. Das Beispielhafte an Ypern: Dort gedenke man der 500 000 Toten jeden Abend um 20 Uhr am Meenem-Tor, in das die Namen der Gefallenen eingemeißelt seien. Junge Menschen in der Menge, jeden Abend frische Blumen am Mahnmal der Gefallenen.

Auch in England hat Siegen eine Partnerstadt: Leeds. Dort werde der „Remberance Day“ begangen. An einem Tag im November trügen die Menschen überall in Stadt und Land Mohnblumen aus Papier am Rever. In einer langen Prozession zögen Teilnehmer beider Weltkriege und offizielle Würdenträger durch das Stadtzentrum. Gäste aus Frankreich, Tschechien, Polen, auch aus Siegen, seien eingeladen. Unter großer Anteilnahme widme Leeds einen Tag im Jahr dem Gedenken an die Opfer des Krieges.

Vollkommen anders die Lage in Siegen. Dort erschienen, so Kamieth, zum Volkstrauertag in der Regel ein paar Dutzend offizielle Vertreter. Am Jahrestag der Zerstörung Siegens seien es bis vor zwei Jahren gerade einmal 100 Menschen gewesen, die persönlich motiviert oder in offizieller Mission am stillen Gedenken am Dicken Turm teilgenommen hätten. Eine Massenkundgebung wie 2008 sei erst durch die Provokation der Neonazis zustande gekommen.Diese Tatsache, so Kamieth, „gibt mir zu denken. Und ich frage mich: Wollen wir in den nächsten Jahren unsere Gedenkfeier anlässlich des 16. Dezember unter das Vorzeichen ,Anti’ oder unter das Vorzeichen ,Pro’ setzen? Meine Antwort ist eindeutig: ,Pro Versöhnung’, ,Pro Frieden und Völkerverständigung’, ,Pro Toleranz und Demokratie’.“

Nächstes Jahr soll mit Antwerpen eine gemeinsame Veranstaltung stattfinden. In Zukunft will man den 16. Dezember nutzen, um mit den Partnerstädten in Belgien, Holland, England und Polen das Gespräch zu suchen über Versöhnung und Demokratie.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.