Täpper und Gronert wollen es werden

mir Siegen. Anfang Januar verließ Stadträtin Birgitta Radermacher nach kurzer Amtszeit Siegen, um in Wuppertal Polizeipräsidentin zu werden. Trotz finanzieller Nöte haben sich Verwaltung und Fraktionen entschlossen, den Posten neu zu besetzen. Aus der Vielzahl der Bewerbungen konnten sich zwei Kandidaten durchsetzen, sie durften sich gestern dem Hauptausschuss vorstellen. Am 14. Januar wird der Rat eine Entscheidung treffen.

Als Favoritin gelten dürfte Babette Täpper, 48 Jahre, seit 2005 Erste Stadträtin in Limburg. Die Juristin ist CDU-Mitglied und war an ihren früheren Wirkungsorten wie auch in Limburg in CDU-Gliederungen an vorderer Stelle aktiv. Vor ihrer Limburger Zeit fungierte sie als Kreisverwaltungsdirektorin im Landkreis Ahrweiler.

Positiv bewertete Täpper das Siegener Bündnis für Familie, sie habe in Limburg ein ebensolches Projekt auf die Beine gestellt. Auch zum Apollo-Theater hatte sie eine Meinung: „Mutig, dass Siegen das vor ein paar Jahren so gemacht hat.“ Ihren Dienst in Siegen antreten könnte sie im Juni.

Täppers Konkurrent um den Posten in der Siegener Verwaltungsspitze ist Dieter Gronert, 52 Jahre, wohnhaft in Minden. Auch er ist Jurist. Nach mehreren Jahren als Wirtschaftsprüfer und bei einer Wirtschaftsförderungsgesellschaft wechselte er zur Staatsanwaltschaft, war Konkursrichter und zehn Jahre Chef eines Handelsregisters.

2008/2009 startete er einen Versuch, in Rahden/Ostwestfalen Bürgermeister zu werden. Als unabhängiger Bewerber wurde er von SPD, FWG und Grünen unterstützt. Seinen Wechselwunsch vom Richter in die Verwaltung benannte er so: „Wer zu mir als Richter kommt, der ist in den Brunnen gefallen. Ich möchte jetzt aber noch einmal gestalterisch wirken und nicht nur reparieren.“ Sollte Gronert gewählt werden, möchte er möglichst am 1. Juli seinen Dienst in Siegen beginnen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.