Tagesmütter bald qualifiziert

Ziel: funktionierendes Kindertagespflegenetz im Stadtgebiet

sz Siegen. Das Siegener Jugendamt geht einen neuen Weg, in städtischer Regie lassen sich seit Mitte Oktober 22 angehende Tagesmütter und ein Tagesvater qualifizieren. Alles Personen, die in der Kindertagespflege tätig sind oder sein möchten. Über zehn Wochen in Teilzeit mit 160 Unterrichtseinheiten dauert die Maßnahme, inklusive zwölfstündigem Erste-Hilfe-Kurs.

Die Teilnehmer sind begeistert: Der Kurs werde als eine echte Bereicherung empfunden, sowohl für die einzelnen Teilnehmer persönlich als auch für deren Arbeit in der Kindertagespflege. Insbesondere die familienorientierten Rahmenbedingungen des Kurses fänden allgemeine Zustimmung, heißt es in einer Pressemitteilung. »Unterricht in Teilzeitform und eine begleitende Kinderbetreuung durch qualifizierte Tagespflegepersonen im gleichen Gebäude, das ist optimal geregelt«, lobte eine Teilnehmerin.

Das Lob gilt auch den Kooperationspartnern, die diesen Kurs ermöglichen. Die Servicestelle »Kinderbetreuung« und das Tagespflegebüro im Jugendamt der Stadt Siegen, die VHS der Stadt Siegen sowie die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Kirchenkreises arbeiten in guter Kooperation miteinander und gewährleisten eine hohe Qualität der Ausbildung. Fördergelder der Europäischen Union im Rahmen der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft (A-Arbeit, B-Betreuung, C-Chancengleichheit) unterstützen die Durchführung für die Teilnehmenden.

Langfristiges Ziel der Qualifizierung ist die Verbesserung der Qualität in der Kindertagespflege und der beruflichen Perspektiven für eine zukünftige Erwerbstätigkeit. Die Themenschwerpunkte ergeben sich aus dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes für die Qualifizierung in der Kindertagespflege. Pädagogische und entwicklungspsychologische Grundlagen, Erziehung und Förderung von Kindern in der Tagespflege, Kooperation, Kommunikation und Konfliktmanagement, Arbeitsbedingungen und Perspektiven in der Tagespflege und Erste Hilfe am Kind sind wesentliche Inhalte. Das Jugendamt der Stadt Siegen erhofft sich über die Dauer des Kurses hinaus einen Austausch der Tagespflegepersonen untereinander. Der Aufbau eines funktionierenden Kindertagespflegenetzes diene nachhaltig dem Ausbau der Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Stadtgebiet, insbesondere für Kinder unter drei Jahren. Die Nachfrage gerade nach diesen flexiblen Angeboten, die meist in enger Verbindung zu den Arbeitszeiten der Eltern zu sehen sind, sei in der Vergangenheit stark angestiegen. Tagespflegebüro und Servicestelle Kinderbetreuung im Jugendamt der Stadt Siegen registrierten schon seit Jahren die steigende Tendenz bei Eltern im Stadtgebiet, Kinderbetreuung und Berufstätigkeit miteinander vereinbaren zu wollen. Kindertagespflege, als Ergänzung im Kinderbetreuungssystem mit Kindertageseinrichtungen, Schulen und anderen institutionellen Angeboten, nimmt eine wichtige Rolle ein. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Betreuungsform wird in Siegen fachlich unterstützt und begleitet vom Tagespflegebüro und der Servicestelle Kinderbetreuung im Jugendamt der Stadt Siegen, Telefon (0271) 404-2302 und 404-2234.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen