SZ

Thyssen-Krupp-Betriebsrat
Tarifvertrag muss durchgezogen werden

Wie werden sich die angekündigten Umstrukturierungen von Thyssen-Krupp auf die heimischen Standorte auswirken? Der Betriebsrat wartet nun erst einmal ein internes Gespräch mit dem Arbeitsdirektor ab.
  • Wie werden sich die angekündigten Umstrukturierungen von Thyssen-Krupp auf die heimischen Standorte auswirken? Der Betriebsrat wartet nun erst einmal ein internes Gespräch mit dem Arbeitsdirektor ab.
  • Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja Eichen/Ferndorf. Thyssen-Krupp kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Gestern trat Vorstandschefin Martina Merz vor die Öffentlichkeit, kündigte Ausgliederungen an, sprach von Partnersuche, Verkauf und gegebenenfalls auch Standortschließungen: Es dürfe auch in der Stahlsparte keine Denkverbote geben (siehe Berichterstattung auf Seite 21). Werden die Ankündigungen auch Auswirkungen auf den Siegerländer Standort von Thyssen-Krupp-Steel haben? In irgendeiner Form ganz gewiss, sagt der heimische Betriebsratsvorsitzende Helmut Renk und fügt sogleich hinzu: Mehr als den Inhalt der Pressekonferenz kenne er aber auch nicht; eine interne Information habe noch nicht stattgefunden.

nja Eichen/Ferndorf. Thyssen-Krupp kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Gestern trat Vorstandschefin Martina Merz vor die Öffentlichkeit, kündigte Ausgliederungen an, sprach von Partnersuche, Verkauf und gegebenenfalls auch Standortschließungen: Es dürfe auch in der Stahlsparte keine Denkverbote geben (siehe Berichterstattung auf Seite 21). Werden die Ankündigungen auch Auswirkungen auf den Siegerländer Standort von Thyssen-Krupp-Steel haben? In irgendeiner Form ganz gewiss, sagt der heimische Betriebsratsvorsitzende Helmut Renk und fügt sogleich hinzu: Mehr als den Inhalt der Pressekonferenz kenne er aber auch nicht; eine interne Information habe noch nicht stattgefunden. Renk betont aber auch sogleich: „Egal, was das Unternehmen vorhat: Wir erwarten, dass der Tarifvertrag ,Zukunftspakt Stahl 20 bis 30’, der im März abgeschlossen wurde, auch durchgezogen wird!“

Dezember-Strategie weckte Hoffnung

Damit kann die im Dezember vorgestellte Strategie „Zukunft Stahl“ umgesetzt werden. Wie berichtet, waren Eichen und Ferndorf dabei im vergangenen Dezember mit einem blauen Auge davon gekommen: Keine der Siegerländer Grundanlagen soll demnach geschlossen werden. Von Investitionen war vielmehr die Rede. Dass der Konzern weiter in Richtung Fusion verhandele, sei ja nie abgestritten worden, daher keine große Überraschung, so Renk. „Wir als Interessenvertretung werden aber auf die Barrikaden gehen, wenn wir verhökert werden sollen.“

Tageweise  Kurzarbeit

Kurzarbeit ist an den Standorten Eichen und Ferndorf seit der Coronakrise immer wieder ein Thema, „obwohl wir noch Glück hatten bislang, weil unsere Produktion ja nicht so autolastig ist“. Nun aber dehne sich die Krise weiter aus, „das Material fließt nicht mehr ab“. Im Juni würden wohl alle hiesigen Aggregate von Kurzarbeit betroffen sein – tageweise, nicht durchgängig würden dann Anlagen stehen.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen