SZ

Unsichtbare Pandemie-Kosten
Teure Tuben für die Tonne

Die Pandemie schlägt mit ihrer Langatmigkeit sogar das Mindeshaltbarkeitsdatum von Nagellack. Fast 10 000 Euro Produktkosten muss Kosmetikerin Lisa Hein nach einem Jahr Corona Auf und Ab jetzt wegschmeißen.
  • Die Pandemie schlägt mit ihrer Langatmigkeit sogar das Mindeshaltbarkeitsdatum von Nagellack. Fast 10 000 Euro Produktkosten muss Kosmetikerin Lisa Hein nach einem Jahr Corona Auf und Ab jetzt wegschmeißen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

sabe Siegen. Kosmetikerin Lisa Hein hat ausgemistet. Alles, was nicht länger als zum Teil drei, sechs oder neun Monate haltbar ist, muss raus. Bei sieben Behandlungsräumen in einem Kosmetikinstitut von 340 Quadratmetern, was im letzten Jahr kaum öffnen durfte, ist das ziemlich viel. Noch mehr, wenn die Produkte fast überwiegend natürlicher Art sind und ohne viele Zusatzstoffe auskommen.

Was Lisa Hein später in Tigelchen und Tuben, teils angebrochen und teils noch verpackt, auf dem langen Tisch im Studio ausbreitet, hat einen Wert von knapp 10 000 Euro – alles entwertet von der Pandemie.

sabe Siegen. Kosmetikerin Lisa Hein hat ausgemistet. Alles, was nicht länger als zum Teil drei, sechs oder neun Monate haltbar ist, muss raus. Bei sieben Behandlungsräumen in einem Kosmetikinstitut von 340 Quadratmetern, was im letzten Jahr kaum öffnen durfte, ist das ziemlich viel. Noch mehr, wenn die Produkte fast überwiegend natürlicher Art sind und ohne viele Zusatzstoffe auskommen.

Was Lisa Hein später in Tigelchen und Tuben, teils angebrochen und teils noch verpackt, auf dem langen Tisch im Studio ausbreitet, hat einen Wert von knapp 10 000 Euro – alles entwertet von der Pandemie. Die dauert jetzt nämlich schon länger an als das Mindesthaltbarkeitsdatum von Handcremes und UV-Lack zusammen: Nur wenige Kunden konnten im Corona-Jahr in den Nutzwert der Kosmetika kommen, die Unternehmerin selbst schon mal gar nicht.

Corona bringt Ressourcenkreislaus durcheinander

Immer schon hat die 32-Jährige regelmäßig aussortiert, ihre Produkte rigoros nach Verfallsdatum inspiziert. Für die Kunden will sie nur das Beste, für deren Haut sowieso. Corona bringt den Ressourcenkreislauf von An- und Zukauf ihrer Produkte allerdings dermaßen durcheinander, dass Hein quasi ganze Sortimente von Seren und Säuren ausmustern muss: Die langen Schließungen und kurzzeitigen Öffnungsphasen, haben ein Ungleichgewicht multipliziert, das nicht nur an den Geldbeutel, sondern auch an die Nerven geht. „Jetzt, wo wir wieder teilweise öffnen können, muss ich ja quasi alles nochmal neu kaufen“, sagt Hein. „Und da muss dann auch für jeden Hauttyp etwas dabei sein.“

Pandemie ein langer Rattenschwanz

Dass die Pandemie einen langen Rattenschwanz besitzt, ist in der Wirtschaft kein Geheimnis. Für Hein auch nicht. Sie hat schon damals, bei der ersten Schließung, als die Menschen Gutscheine kauften, darüber nachgedacht, „dass die ja alle auch irgendwann einmal eingelöst werden müssen“. Sie hat die Kosten für ihren Online-Shop gesehen, der gerade in Pandemiezeiten als wichtiger Anker fungiert, hinzu kommen der Mehraufwand in der Buchführung, die zahllosen Anträge beim Steuerberater. Alles Rattenschwänze. Dass jetzt, mit großen Tuben Liquids und Konzentraten, gleichsam Gelder in die Tonne gekippt werden, die sie – mal wieder – aus eigener Tasche bezahlen muss, lässt die Selbstständige nicht kalt. Wie viele Unwägbarkeiten muss man noch aushalten? Hein: „Die Hilfen decken nicht mal einen Teil von alledem ab.“

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen