Tiefpunkt erreicht?

Der Haushaltsplan-Entwurf 2003 im Zahlenspiegel

ph Siegen. Wäre alles Gold, was glänzt unterm Oberstadt-Krönchen – der Kämmerer hätte gut Lachen. Doch leider ist dem nicht so. Die Geldsorgen wachsen wie die Einwohnerzahl sinkt. Der Haushaltsplan-Entwurf 2003 ist der bisherige Tiefpunkt einer zu beobachtenden Abwärtsentwicklung. Und niemand weiß im Augenblick so genau, was die Zukunft zu bieten hat.

Gegenüber dem laufenden Jahr um über 6 Prozent zurückgehen werden laut Ansatz die Einnahmen im Verwaltungshaushalt. Sie dürften nach Einschätzung des Kämmerers unter dem Strich nur noch bei rund 176,5 Mill. e liegen.

Ihnen stehen mehr als 189,2 Mill. e an Ausgaben gegenüber. Den 12,7 Mill. e Fehlbedarf gesellen sich über 24,6 Mill. e an »Altlast« hinzu, so dass sich der Gesamtfehlbedarf unter dem Strich bei 37,38 Mill. e ansiedelt. Und der läge nach Aussage von Reinhold Baumeister noch höher, hätte die Kommune nicht erneut 8 Mill. e an Veräußerungserlösen hinein »gebuttert«.

An Gewerbesteuern rechnet die Verwaltung im kommenden Jahr mit 30 Mill. e – ein Wert mit Fragezeichen. Der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer sinkt um 4,59 Prozent auf auf 31,2 Mill. e. Die Schlüsselzuweisungen schrumpfen gar um 16 Prozent auf 27,6 Mill. e. Mit einem leichten Plus kalkuliert man im Rathaus hingegen bei den Grundsteuern nach der Anhebung der Grundsteuer B um 20 Prozentpunkte. Einen Anstieg um ein knappes Prozent auf knapp 58,3 Mill. e erwartet der Kämmerer bei den Personalausgaben und kündigt auch für die Zukunft eine »sehr stringente Personalpolitik« an.

Im Vermögenshaushalt halten sich Einnahmen und Ausgaben mit jeweils 47,88 Mill. e die Waage. Darin enthalten sind 20,9 Mill. e an Investitionen und knapp 14 Mill. e an Umschuldungen.

Der Gesamthaushalt 2003 umfasst damit ein Volumen von 224,4 Mill. e auf der Einnahmenseite und von 261,8 Mill. e auf der Ausgabenseite.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen