SZ

Corona-Rückläufer trudeln ein
Tierheim Siegen bereitet sich auf Abgaben-Welle vor

Tierheim-Mitarbeiterin Vanessa Holstein und Kira. Die Retriever-Mischlings-Dame dürfte eine der ersten Corona-Rückläufer im Siegener Tierheim sein. Sie ist vor rund zwei Wochen von ihren offenbar überforderten Besitzern abgegeben worden.
2Bilder
  • Tierheim-Mitarbeiterin Vanessa Holstein und Kira. Die Retriever-Mischlings-Dame dürfte eine der ersten Corona-Rückläufer im Siegener Tierheim sein. Sie ist vor rund zwei Wochen von ihren offenbar überforderten Besitzern abgegeben worden.
  • Foto: tip
  • hochgeladen von Marc Thomas

tip Siegen. Die drohende Einsamkeit hat viele Menschen auf die Idee gebracht, sich ein Haustier anzuschaffen. Die Rede ist von einem regelrechten „Corona-Boom“. Jetzt, in Zeiten von Öffnungsschritten, auslaufenden Home-Office-Modellen und wegfallenden Kontaktbeschränkungen, droht diesen Tieren ein Aufenthalt im Tierheim. In Siegen sind die ersten Vierbeiner bereits da. Auf viele mehr bereitet man sich vor.

Die kleine Kira ist eine bildhübsche Hündin: Die Retriever-Mischlings-Dame dürfte eine der ersten „Corona-Rückläufer“ im Siegener Tierheim sein. Vor zwei Wochen gaben die Besitzer Kira ab. Tierheimleiter Tobias Neumann: „Das war die klassische unüberlegte Anschaffung eines Welpen, wo man schnell feststellen musste, dass der Hund einfach nicht in die aktuellen Lebensumstände passt.

tip Siegen. Die drohende Einsamkeit hat viele Menschen auf die Idee gebracht, sich ein Haustier anzuschaffen. Die Rede ist von einem regelrechten „Corona-Boom“. Jetzt, in Zeiten von Öffnungsschritten, auslaufenden Home-Office-Modellen und wegfallenden Kontaktbeschränkungen, droht diesen Tieren ein Aufenthalt im Tierheim. In Siegen sind die ersten Vierbeiner bereits da. Auf viele mehr bereitet man sich vor.

Die kleine Kira ist eine bildhübsche Hündin: Die Retriever-Mischlings-Dame dürfte eine der ersten „Corona-Rückläufer“ im Siegener Tierheim sein. Vor zwei Wochen gaben die Besitzer Kira ab. Tierheimleiter Tobias Neumann: „Das war die klassische unüberlegte Anschaffung eines Welpen, wo man schnell feststellen musste, dass der Hund einfach nicht in die aktuellen Lebensumstände passt.“ Und davon wird man in den kommenden Wochen und Monaten am Heidenberg vermutlich noch einige in Empfang nehmen müssen. „Wir rechnen damit, dass die große Welle nach der ersten Ferienzeit, also im Spätsommer und Herbst, kommen wird.“

Kosten für Tierunterbringung nicht eingeplant

Denn häufig, so ist es die Erfahrung der Tierschützer, komme die Ernüchterung nach den ersten Urlauben. „Man stellt fest: Reisen mit Tieren können umständlich sein. Oder die Kosten für die zwischenzeitliche Unterbringung waren einfach nicht eingeplant“, berichtet Neumann.

Auch Arztkosten seien häufig ein Faktor, der bei der Berechnung des Budgets für ein oder mehrere Tiere nicht berücksichtigt würde. Wer sich dann coronabedingt in Kurzarbeit befinde oder gar arbeitslos geworden ist, bekomme schnell finanzielle Probleme.

"Hier wird niemand verurteilt oder beschimpft
und hier wird auch niemand abgewiesen."

Tobias Neumann
Leiter Tierheim Siegen

„Viele Menschen haben sich, womöglich spontan, ein Tier beim Züchter oder schlimmstenfalls über dubiose Internetanzeigen gekauft“, sagt Lea Schmitz vom deutschen Tierschutzbund. Einige der mehr als 550 Tierheime bundesweit berichten nach Angaben der Sprecherin schon jetzt von „Corona-Rückläufern“.

Bundesweiter Trend von "Corona-Abgaben" wird auch Siegen treffen

In Siegen ist die Lage noch entspannt: Rund 35 Hunde und etwa 60 Katzen haben aktuell am Heidenberg ein zwischenzeitliches Zuhause gefunden. Momentan laufen Bauarbeiten zur Erweiterung, daher sind die Kapazitäten leicht eingeschränkt. Zum Jahresende, so Tobias Neumann, sollen die An- und Neubauten fertig sein. Dann können rund 80 Hunde und 120 Katzen untergebracht werden. „Den Platz werden wir brauchen“, befürchtet der Tierheimleiter. „Der bundesweite Trend von ,Corona-Abgaben´ wird auch uns noch stärker treffen als bisher.“

Die verschiedensten Rassen finden im Tierheim ihr Zuhause.
  • Die verschiedensten Rassen finden im Tierheim ihr Zuhause.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

Daten der Stadt Siegen unterstützen die These. Denn die Zahl der Hunde-Neuanmeldungen geht nach oben: Waren es 2019 noch 4593 und 2020 4639 gemeldete (und damit besteuerte) Hunde, sind es mit Stand vom 7. Juni in 2021 schon jetzt 4716 Tiere. Wobei die Stadt befürchtet, dass die Dunkelziffer weitaus höher liegen dürfte. Stadtkämmerer Wolfgang Cavelius: „Die von den Medien berichtete erhebliche Zunahme der Nachfrage nach Haustieren, insbesondere Hunden, steht in keinem angemessenen Verhältnis zu den Neuanmeldungen der Hundesteuer im Bereich der Stadt Siegen. Wir fordern daher dringend alle Hundebesitzer auf, ihr Tier, sofern noch nicht geschehen, bei der Stadt Siegen anzumelden.“ Wer seinen Hund nicht anmelde, begehe letztendlich eine Ordnungswidrigkeit und müsse mit einer Geldbuße rechnen.

Tiere ins Tierheim bringen

Tobias Neumann richtet einen eindringlichen Appell an all diejenigen, die sich unüberlegt ein Tier angeschafft haben und nun überfordert sind: „Bringen Sie es ins Tierheim. Die Unterbringung bei uns ist in allen Fällen besser, als Tiere auszusetzen, über das Internet zu verkaufen oder an den Nächstbesten weiterzugeben, der vielleicht ebenfalls ungeeignet ist.“ Vor allem Hunde hätten nach dem vierten oder fünften Halterwechsel erhebliche Bindungsprobleme. Neumann: „Hier wird niemand verurteilt oder beschimpft und hier wird auch niemand abgewiesen.“

Tierheim-Mitarbeiterin Vanessa Holstein und Kira. Die Retriever-Mischlings-Dame dürfte eine der ersten Corona-Rückläufer im Siegener Tierheim sein. Sie ist vor rund zwei Wochen von ihren offenbar überforderten Besitzern abgegeben worden.
Die verschiedensten Rassen finden im Tierheim ihr Zuhause.
Autor:

Tim Plachner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen