SZ

Alle 60 Tiere untergebracht
Tierschützer holen verwahrloste Katzen ab

60 Katzen in einem Haus - das sind auch bei großer Tierliebe zu viele.
2Bilder

tin Siegen. „Ich habe endlich mein Leben wieder“, sagt Katharina Bechem (Name geändert). Bis zum vergangenen Wochenende lebte sie noch mit rund 60 Katzen in einem Haus (die SZ berichtete) – es stand die finanziell existenzbedrohende Inobhutnahme durch das Veterinäramt bevor. Doch nun ist plötzlich alles gut. Innerhalb von wenigen Tagen haben Tierschutzvereine aus ganz Deutschland der Familie geholfen und Tiere abgeholt. Nur noch vier Katzen leben jetzt bei Katharina Bechem. Und die waren, mit Ausnahme von einem noch zu jungen Kitten, schon unterm Messer: Damit sie sich nicht noch mal so stark vermehren, hat die Halterin sie beim Tierarzt kastrieren lassen.

tin Siegen. „Ich habe endlich mein Leben wieder“, sagt Katharina Bechem (Name geändert). Bis zum vergangenen Wochenende lebte sie noch mit rund 60 Katzen in einem Haus (die SZ berichtete) – es stand die finanziell existenzbedrohende Inobhutnahme durch das Veterinäramt bevor. Doch nun ist plötzlich alles gut. Innerhalb von wenigen Tagen haben Tierschutzvereine aus ganz Deutschland der Familie geholfen und Tiere abgeholt. Nur noch vier Katzen leben jetzt bei Katharina Bechem. Und die waren, mit Ausnahme von einem noch zu jungen Kitten, schon unterm Messer: Damit sie sich nicht noch mal so stark vermehren, hat die Halterin sie beim Tierarzt kastrieren lassen.

60 Katzen in einem Haus

Bedanken kann Katharina Bechem sich bei der ehrenamtlichen Tierschützerin Viola Zimmermann, die gebürtig aus Heid (Wenden) stammt. Die Opernsängerin hat die vielen Tierschutzvereine mit einem Facebook-Aufruf in mehreren einschlägigen Gruppen auf das Dilemma aufmerksam gemacht und bei der Abwicklung geholfen. Eine glückliche Fügung, denn eigentlich wäre Zimmermann am Wochenende auf einer Premiere in Mecklenburg-Vorpommern gewesen. Weil Corona-Vorsichtsmaßnahmen zur Absage der Veranstaltung führten, konnte sie helfen. Und diese Hilfe hat sich gelohnt.

Zehn Tierschutzorganisationen holten 60 Katzen aus dem Haus

Aus ganz Deutschland kamen hilfsbereite Tierschützer. Die Samtpfotenhilfe Brühl etwa nahm vier Tiere. Ein Verein aus dem Odenwald reiste an, um sechs Katzen aufzunehmen, und so weiter. Insgesamt zehn Tierschutzorganisationen holten die 60 Katzen innerhalb von nur einer Woche aus dem Haus. Sogar aus Friesland kamen Helfer: Die Tierheime Aurich und Oldenburg nahmen 20 Katzen. „So viel Hilfe habe ich nicht erwartet“, sagt Viola Zimmermann rückblickend. Zum Teil hätten die Vereine der Familie sogar Futter und Geld für die Kastration mitgebracht. „Wenn jetzt sogar Leute 400 Kilometer fahren, um die Katzen da rauszuholen, frage ich mich schon, warum die Tierheime hier vor Ort nichts gemacht haben“, sagt Zimmermann. Für sie war klar, dass sie eingreifen muss. Die jungen Kater hätten sich untereinander attackiert. Es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis ein rangniedriges Tier totgebissen worden wäre. Manche Tiere seien wohl von einem gefährlichen Darmparasiten befallen gewesen. Umso unverständlicher ist es für Zimmermann auch, dass von Seiten des Veterinäramtes seit September nichts unternommen wurde. „Man hat ja gesehen, dass es geht“, sagt Zimmermann.

Keine Kosten für die Halter

Katharina Bechem ist einfach nur erleichtert. „Jetzt wohnen wir nicht mehr bei den Katzen, sondern die Katzen bei uns“, sagt sie. Endlich können sie wieder alle Räume nutzen und das Haus auf Vordermann bringen. Auch die Sorge, dass bei einer Zwangsunterbringung im Tierheim durch die Veterinäre Kosten auf die Familie zugekommen wären, die sie nicht hätte tragen können, ist nun passé. Denn den Eigentümerwechsel hat Bechem nach eigenen Angaben ordnungsgemäß dokumentiert. Wie sich später bei Untersuchungen der von der Kölner Katzenschutzinitiative abgeholten Tiere herausstellte, soll eine Katzen schon wieder trächtig gewesen sein.

60 Katzen in einem Haus - das sind auch bei großer Tierliebe zu viele.
Der Tierschutzverein Aurich holte am Wochenende 20 Katzen aus dem Siegerland ab. Für den Transport kamen die Tiere in abgedeckte Boxen.
Autor:

Nico Tielke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.