Tod vor der Applauskurve

 Der 21-Jährige rutschte in den Gegenverkehr, prallte frontal in ein Auto (Renault Laguna). Die Kollision war derart heftig, dass der Kradfahrer noch an der Unfallstelle verstarb. Foto: kaio
  • Der 21-Jährige rutschte in den Gegenverkehr, prallte frontal in ein Auto (Renault Laguna). Die Kollision war derart heftig, dass der Kradfahrer noch an der Unfallstelle verstarb. Foto: kaio
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz/ch - Der 21-Jährige war am Pfingsmontag mit seinem Zweirad von der Kronprinzeneiche in Richtung Afholderbach unterwegs. Noch oberhalb der „Applauskurve“ verlor der junge Mann auf der sehr kurvenreichen, bei Kradfahrern recht beliebten Strecke am Ende einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad. Die Polizei gab als Grund für den Kontrollverlust „nicht angepasste Geschwindigkeit“ an.

Der Biker rutschte in den Gegenverkehr, prallte frontal in ein Auto (Renault Laguna). Die Kollision war derart heftig, dass der Kradfahrer noch an der Unfallstelle verstarb. Den Insassen des Renaults  – die 51-Jährige Fahrerin und eine Beifahrerin – passierte weniger, sie wurden leicht verletzt. Dennoch war der Schock groß – vor allem auch bei der Freundin des Motorradfahrers, die der 21-Jährige nach SZ-Informationen zuvor in der „Applauskurve“ abgesetzt hatte, und die vergeblich am Straßenrand wartete. Dramatische Szenen spielten sich an der B 62 ab. So mussten nicht nur der Hubschrauber mit dem Notarzt und zwei Rettungswagen herbeieilen, sondern auch das PSU-Team Siegen-Wittgenstein samt Notfallseelsorger wurden zur Betreuung der zahlreichen Unfallzeugen bzw. zur psycho-sozialen Unterstützung alarmiert.

Die Bundesstraße blieb bis in die frühen Abendstunden gesperrt. Das hatte Folgen für den An- und Abreiseverkehr zum Kultur-Pur-Festival auf dem Giller. Mehrere Shuttlebusse blieben am Nachmittag zunächst in Afholderbach „stecken“. Da sie in dem Netphener Ortsteil nicht wenden konnten, mussten die Busse, besetzt mit rund 100 Erwachsenen und Kindern, warten. Helfer übernahmen die spontane Versorgung der Fahrgäste mit Getränken, wenig später durften die Shuttle-Fahrzeuge den Unfallort passieren. Am späten Nachmittag wurde dann eine Umleitungsstrecke über Ruckersfeld eingerichtet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.