Schwerer Unfall auf der L 531 (Update)
Tödlicher Frontalzusammenstoß

Ein tragischer Unfall auf der L531 hat am  Donnerstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Der rote Ford wurde bei dem Frontalzusammenstoß vollkommen zerstört.
5Bilder
  • Ein tragischer Unfall auf der L531 hat am Donnerstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Der rote Ford wurde bei dem Frontalzusammenstoß vollkommen zerstört.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)



+++update 16:40 Uhr+++
kay Eiserfeld. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 531 (Freiengründer Straße) hat am Donnerstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war im Einsatz.
Eine 27-Jährige war laut Polizei gegen 7 Uhr mit ihrem Ford von Eiserfeld kommend in Richtung Salchendorf unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in den Gegenverkehr und prallte dort frontal mit dem Auto eines 19-Jährigen zusammen. Durch die Wucht der Kollision wurde der mit zwei Männern besetzte VW eine Böschung hinuntergeschleudert. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich ohne fremde Hilfe aus dem Autowrack befreien. Sie wurden nach erster notärztlicher Versorgung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Für die 27-Jährige hingegen kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch tot aus ihrem Auto geborgen werden. Die Landstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme etwa vier Stunden voll gesperrt. Die völlig demolierten Unfallautos wurden abgeschleppt.
Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Das Verkehrskommissariat in Siegen hat die Sachbearbeitung übernommen.

+++Erstmeldung+++
kay Eiserfeld. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 531 (Freiengründer Straße) zwischen Eiserfeld und Salchendorf hat am Donnerstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Polizei stießen zwei Pkw, ein Ford und ein VW, im Begegnungsverkehr frontal zusammen. Die Ford-Fahrerin kam bei der Kollision ums Leben. Durch die Wucht den Zusammenpralls wurde der mit zwei Männern besetzte VW eine Böschung hinuntergeschleudert. Die beiden Insassen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Straße ist bis auf Weiteres in beide Richtungen gesperrt. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot am Unglücksort im Einsatz.
Die Unfallursache ist unklar. Eine spezielles Unfallaufnahmeteam der Polizei wurde angefordert.

Aufgrund des Verkehrsunfalls und der  Vollsperrung der Freiengründer Straße müssen die VWS-Linien R22 und A648 bis mindestens 12 Uhr umgeleitet werden. Die Umleitung erfolgt ab Neunkirchen über Unterwilden und Eisern. Die Haltestellen Schränke, Brüderbund, Neunkirchen Pfannenberg und Salchendorf Kolonie können nicht angefahren werden.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen