Tommi Piper: «Alf» war schlecht für die Karriere

Berlin (dpa) - Synchronsprecher Thomas «Tommi» Piper (77) ist auf den TV-Außerirdischen «Alf» nicht gut zu sprechen. «Alf hat meiner Karriere geschadet», sagte er in einem Interview der Funke Mediengruppe (Samstag) über seine berühmteste Rolle. Durch den Erfolg der Serie habe er kaum noch andere Angebote bekommen.

Auch verdient habe er daran kaum. «Ich bin bei der Bezahlung doch immer leer ausgegangen.» Eine Neuauflage der in den 1980er Jahren beliebten TV-Serie über den zotteligen Alien, wie sie gerade in den USA im Gespräch ist, sieht er eher kritisch. «Die Serie war vor 30 Jahren vielleicht lustig, aber der Zeitgeist hat sich gewandelt», sagte Piper. Ob er «Alf» noch einmal seine Stimme leihen würde, ließ er offen. «Aber wenn, muss da richtig viel Geld bei rüberkommen.»

Für Piper sei es gerade im Alter schwierig, an neue Aufträge zu kommen, wie er gerade beim Streamingdienst Netflix erfahren musste. Dort habe man sich bei einer neuen Serie mit Schauspieler Tony Danza für einen anderen Synchronsprecher entschieden. «Jetzt haben die gesagt, ich sei zu alt - und haben mich durch einen 64-Jährigen ersetzt. Aber diese Internet-Typen hab' ich sowieso gefressen» sagte Piper, der auch als Sänger und Schauspieler gearbeitet hat,.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.