Toter Mann in Steinbruch gefunden

Die Polizei ermittelt nachdem ein toter Mann in einem Steinbruch gefunden worden ist. Symbolbild: Archiv

sz - In einem Steinbruch eines Tiefbauunternehmens in Würdinghausen wurde am Montag um 8.20 Uhr eine leblose männliche Person mit Sturzverletzungen aufgefunden. Das teilten am Nachmittag Staatsanwaltschaft Siegen, Mordkommission Hagen sowie Kreispolizeibehörde Olpe in einer gemeinsame Presseerklärung mit. 

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen 25-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass der Aufgefundene im Zusammenhang mit einem Einbruch in Würdinghausen steht, der wenige Stunden vor dem Auffinden des Toten verübt wurde. Da auch ein Fremdverschulden als Todesursache nicht gänzlich auszuschließen ist, wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Beamten des Polizeipräsidiums Hagen erhoffen sich infolge einer Obduktion am Dienstag weitere Erkenntnisse zur Todesursache. Die Ermittlungen dauern an.

In der Nacht zum Montag hatten sich unbekannte Täter zwischen 2.35 und 2.45 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus mit angeschlossener Schmuckwerkstatt in Würdinghausen verschafft. Die Gruppe von drei Tätern hatte ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt und gelangte so in die Räumlichkeiten. Dort entwendeten sie Schmuck und Bargeld im dreistelligen Eurobereich. Ein Schaden in ungefähr gleicher Höhe entstand. Eine Zeugin beobachtete die Täter und beschrieb sie folgendermaßen: schlanke Statur, circa 1,80 m groß, jung und fit, dunkel/grünlich gekleidet, Kapuzenpullis, Rucksäcke. Die Polizei fahndete noch im Nahbereich, allerdings ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren vor Ort. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0 27 61) 9 26 90 entgegen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen