Totes Baby: Ermittlungen dauern an

Hinter dieser Wohnungstür in Siegen fanden Polizeibeamte die Babyleiche. Foto:kalle

kalle/dpa - Im Fall des toten Babys vom Köln-Bonner Flughafen wartet die Staatsanwaltschaft Köln noch auf weitere medizinische Gutachten zur Klärung der Todesursache. Die Ermittlungen dauern nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft an.

Zur Erinnerung: Eine 28 Jahre alte Studentin mit Wohnsitz in Siegen hatte im November vergangenen Jahres nach einem Urlaub auf der Insel Gran Canaria ihr Baby auf einer Flughafentoilette am Köln-Bonner Flughafen zur Welt gebracht. Anschließend soll sie den Säugling nach Angaben der Gerichtsmedizin getötet haben. Für diese Annahme hatte es starke Anhaltspunkte gegeben. Die junge Frau sitzt weiterhin wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. Kurze Zeit nach der Geburt musste sie geschwächt in ein Kölner Krankenhaus gebracht werden. Dort stellte man die unsachgemäße Geburt fest und informierte die Polizei.

Der Lebensgefährte der Frau, ebenfalls wohnhaft in Siegen, ist dagegen auf freiem Fuß. Er bestreitet weiterhin, dass er von der Schwangerschaft seiner Freundin und ihrer Absicht, den Säugling zu töten, gewusst habe. Eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft gegen die Freilassung des jungen Mannes hatte das zuständige Gericht zurückgewiesen. Die weiteren Ermittlungen müssten nun zeigen, ob sich ein hinreichender Tatverdacht gegen den Mann erhärten lasse, sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. Davon hänge ein erneuter Haftantrag ab.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen