Traum vom Eigenheim realisiert

Sparkasse Siegen intensivierte das Kreditgeschäft »auf breiter Front«

sz Siegen. Die gestiegene Investitionsbereitschaft der privaten und gewerblichen Kunden der Sparkasse Siegen bildete die Grundlage für eine kräftige Steigerung des Kreditgeschäfts »auf breiter Front«. Diese Feststellung traf der Vorstand des größten südwestfälischen Kreditinstituts – die Bilanzsumme betrug zum Jahresende 2003 knapp 2,6 Mrd. e – beim Rückblick auf die Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Jahr. Stellv. Vorstandsvorsitzender Wilfried Groos konkretisierte das Statement: »Wachstumsträger waren wieder einmal die privaten Baufinanzierungen, erstmals nach mehreren Jahren jedoch auch Investitionsfinanzierungen der heimischen Wirtschaft. Diese Tendenz, die sich ins Jahr 2004 hinein fortzusetzen scheint, werten wir als Ausdruck einer etwas optimistischeren Einschätzung der konjunkturellen Perspektiven durch die Unternehmen. Die Dynamik der geschäftlichen Entwicklung in unserem Hause lief unbeeinflusst vom Zusammenschluss der Sparkasse Siegen mit der Stadtsparkasse Kreuztal zum 1. September 2003.«

Die umfassende und individuelle Beratung und Betreuung aller ihrer privaten und gewerblichen Kunden vor Ort in Siegen, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf in Verbindung mit einem weitreichenden gesellschaftlichen Engagement zum Nutzen der Menschen, der Wirtschaft und der Kommunen in der Region stehe auch weiterhin im Mittelpunkt der Geschäftspolitik der Sparkasse Siegen.

Günstige Rahmenbedingungen ermutigten im vergangenen Jahr eine große Zahl von Sparkassenkunden, ihren Traum von den »eigenen vier Wänden« zu realisieren. Während die Baufinanzierungen bereits in den Jahren zuvor bei der Sparkasse Siegen und der Stadtsparkasse Kreuztal stark nachgefragt waren, stieg der Verkauf von Darlehen zur Finanzierung von Wohnhäusern oder Eigentumswohnungen gegenüber dem Jahr 2002 noch einmal um rund 50 Prozent an. Harald Peter, Vorstandsmitglied der Sparkasse Siegen, nannte gleich mehrere Gründe, warum man im Rückblick auf das Jahr 2003 von einem regelrechten »Bau-Boom« sprechen könne: »Die anhaltende Diskussion um die Zukunft der staatlichen Eigenheimzulage, die ja nun doch in ihren Grundzügen erhalten bleibt, hat viele Immobilien-Interessenten veranlasst, ihre Pläne zügig zu realisieren – oft früher, als ursprünglich vorgesehen. Begünstigend wirkte sich natürlich das weiterhin niedrige Zinsniveau aus, das voraussichtlich auch in den nächsten Monaten noch die Umsetzung zahlreicher Bau- oder Kaufabsichten ermöglichen wird. Dazu kamen günstige Bau- und in Teilbereichen rückläufige Grundstücks- und Immobilienpreise.«

Die Finanzierung von Haus und Wohnung zählt traditionell zu den Kernkompetenzen der Sparkasse. Inzwischen bietet die Sparkasse Siegen einen Komplett-Service rund um die »eigenen vier Wände« an.

In diesem Zusammenhang erwähnte Peter den erfolgreichen Abschluss des Erschließungsprojekts »Humbach« in Niederdielfen durch die Sparkassen-Tochter »S-Bauland GmbH«: »Im Auftrag und zur vollen Zufriedenheit der Gemeinde Wilnsdorf wurden dort 82 Baugrundstücke erschlossen. Weitere Projekte im Geschäftsgebiet der Sparkasse Siegen sind in Planung.« Am Anfang der meisten Träume vom eigenen Haus oder von der Eigentumswohnung steht der Abschluss eines Bausparvertrags. Bausparverträge erlebten im Jahr 2003 einen wahren Boom.

Neben den privaten Baufinanzierungen nahmen auch die Investitionskredite, mit denen die heimischen Unternehmen in erster Linie Ersatzbeschaffungen und Rationalisierungen, verstärkt aber auch Betriebserweiterungen finanzierten, im Jahr 2003 erfreulich stark zu. Die Stückzahl sei um über ein Drittel angestiegen, das Volumen aller Neuausleihungen habe mehr als verdoppelt werden können. Zu den Hintergründen dieser positiven Entwicklung äußerte sich Peter: »Viele Unternehmen haben notwendige Investitionen seit Jahren zurückgestellt und diese im vergangenen Jahr mit unserer Hilfe realisiert. Trotz der anhaltend problematischen Situation vieler Betriebe – vor allem im Bau- und Baunebengewerbe, im Einzelhandel und in der Gastronomie – sehen einige Unternehmen inzwischen aber auch wieder einen ,Silberstreif am Horizont’ und investieren mit Blick auf eine in diesem Jahr zu erwartende leichte Konjunkturerholung. Diese Hoffnung ist insbesondere bei exportorientierten Firmen berechtigt, wenn auch der starke Euro die Geschäfte erschwert.«

In diesem Zusammenhang sprach Peter auch einen weiteren Grund für die Ausweitung des Firmen-Kreditgeschäfts bei der Sparkasse an. Die Geschäftsbanken zögen sich systematisch aus dem Kreditgeschäft mit der mittelständischen Kundschaft zurück und überließen das Feld den Sparkassen und Volksbanken.

Die Sicherung von Arbeitsplätzen spielt auch beim existenziellen Thema »Unternehmensnachfolge« eine große Rolle. Hier ergriff die Sparkasse im Frühjahr 2003 die Initiative. Seither bietet sie allen Unternehmern, die sich Gedanken über die Zukunft ihres Betriebes machen, breite Serviceleistungen und ein umfassendes Know-how an. Rund 50 Unternehmer hätten das Angebot bisher bereits angenommen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Weiterführung der Firma nach dem Ausscheiden des jetzigen Chefs gelegt. Der »Einstieg« in ein bestehendes Unternehmen biete oft auch Existenzgründern gute Perspektiven. Peter: »Existenzgründer starten meist mit öffentlichen Mitteln. Hier ist die Sparkasse gerne behilflich. Im Jahr 2003 begleiteten wir so ca. 70 ,Start-ups’, durch die rund 300 Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert wurden.«

Unternehmens-Finanzierung bedeutet nicht unbedingt und automatisch Kredit. Leasing als Finanzierungs-Alternative gewinnt auch in der heimischen Wirtschaft zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage nach Leasing-Finanzierungen war, wie es hieß, im vergangenen Jahr so hoch, dass die Sparkasse Siegen den größten Absatz aller Sparkassen in Westfalen-Lippe verzeichnen konnte.

Parallel zur positiven Entwicklung der Export- und Importtätigkeit der Siegerländer Unternehmen verzeichnete die Sparkasse Siegen auch im Auslandsgeschäft deutliche Zuwächse. So stiegen beispielsweise die Dokumentenakkreditive zur Absicherung von internationalen Liefergeschäften um etwa 25 Prozentgegenüber dem Vorjahr an.

Alles in allem hatten private und gewerbliche Kunden zum Jahresende Kredite im Gesamtwert von nahezu 2 Mrd. e in Anspruch genommen. Im Vergleich zu den addierten Zahlen der Sparkasse Siegen und der Stadtsparkasse Kreuztal zum Jahresende 2002 bedeute dies einen Zuwachs von knapp 5 Prozent, der deutlich über dem Vorjahresergebnis und dem Durchschnitt aller Sparkassen in Westfalen-Lippe liege.

Nicht ganz so dynamisch entwickelten sich die verschiedenen Formen der Geldanlage. Die private Ersparnisbildung lag 2003 deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres. Groos sieht darin die Konsequenz aus einer gesunkenen Sparfähigkeit breiter Bevölkerungskreise.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen