TSV Weißtal verliert den Glauben

Dem TSV Weißtal um Verteidiger Rainer Willman (rechts) droht der Abstieg in der Fußball-Bezirksliga. Foto: Reinhold Becher
  • Dem TSV Weißtal um Verteidiger Rainer Willman (rechts) droht der Abstieg in der Fußball-Bezirksliga. Foto: Reinhold Becher
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Beim RSV Meinerzhagen verloren die Fußballer aus Gernsdorf und Rudersdorf nicht nur mit 1:3, sondern auch ein Stück weit den Glauben daran, es noch ans rettende Ufer zu schaffen. Vier Zähler auf den FSV Werdohl 2., der den Tabellendritten VSV Wenden mit Hilfe von fünf Spielern aus der „Ersten“ mit 2:1 besiegte, beträgt der Rückstand nun. Dazu ist das Torverhältnis klar schlechter – und am letzten Spieltag muss Weißtal zugucken. „Wir müssen nicht um den heißen Brei herumreden. Die Situation kann aus meiner Sicht nur im Abstieg enden. Alle Indizien sprechen gegen uns“, so TSV-Trainer Alfonso Rubio-Doblas, der nach dem Schlusspfiff auch die Meldung von Siegen der anderen Keller-Konkurrenten verkraften musste. Der SC Drolshagen setzte sich mit einem 4:1 beim jetzt auch mathematisch als Absteiger feststehenden FC Hilchenbach auf acht Punkte ab, der SV Netphen „putzte“ Hellas Lüdenscheid mit 10:1 - allerdings hatten die Griechen nur neun Spieler zusammenbekommen und verloren davon einen weiteren verletzungsbedingt.

Die Weißtaler Niederlage in Meinerzhagen ging übrigens in Ordnung. Auch deshalb, weil der RSV dem Ruf, über eine bärenstarke Offensive zu verfügen, gerecht wurde und die 1. Halbzeit klar dominierte. Ömer Yilmaz brachte den RSV, der auf neun Punkte Vorsprung gegenüber Weißtal davonzog und nun wohl aller Abstiegssorgen ledig ist, in der 8. Minute in Führung. Mehr Spielanteile hatte Weißtal nach der Pause, konnte daraus aber kein Kapital schlagen.

Entscheidend waren die Ereignisse der 75. Minute, als Weißtals Ladislav Biro nach Flanke von Sandor Karolyi freistehend den Ausgleich hätte markieren können, aber an RSV-Keeper Frank Semrau scheiterte. Den daraus resultierenden Konter verwertete Younes Zaim zum 2:0 für Meinerzhagen, Yilmaz erhöhte auf 3:0 (79.). Zwar kam Weißtal durch Michael Seelbach noch einmal heran (83.), doch danach konnte der TSV klarste Chancen zum Anschluss nicht nutzen.

An der Tabellenspitze gab es eine Vorentscheidung. Der SV Attendorn zog eine Woche vor dem Gipfeltreffen des führenden Duos auf neun Punkte Vorsprung davon. Während die Hansestädter beim SC Lüdenscheid mit 2:1 siegten, verlor der Kiersper SC im märkischen Derby gegen Rot-Weiß Lüdenscheid mit 1:2.

Relativ unbedeutend für Abstiegskampf und Titelrennen waren der 6:0-Sieg des FSV Gerlingen gegen Fortuna Freudenberg und das 4:3 von Germania Salchendorf über den VfL Klafeld-Geisweid.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.