TuS Erndtebrück 2. gelingt Husarenstreich

sz - Der TuS Erndtebrück 2. hat für den Paukenschlag des Spieltags gesorgt. Die Wittgensteiner gewannen beim Tabellenführer Borussia Dröschede mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Enrico Ledda in der 28. Minute. Durch den Auswärtssieg verbesserte sich die Elf von TuS-Trainer Florian Schnorrenberg auf den 8. Tabellenplatz (21 Punkte).

Borussia Dröschede (31 Punkte) bleibt Erster und hat weiterhin drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Weißtal (28), der im Verfolgerduell beim Drittplatzierten Rot-Weiß Hünsborn mit 0:1 (0:0) den Kürzeren zog. Hünsborn (27) ist durch den Heimerfolg bis auf einen Zähler an den Siegerländer Rivalen herangerückt. Lange Zeit sah es am Löffelberg nach einem torlosen Remis aus, ehe die große Stunde von Dennis Ermin schlug, der in der 81. Minute den viel umjubelten 1:0-Siegtreffer für die Rot-Weißen erzielte.

Sahin erlöst Germania Salchendorf

Die beeindruckende Siegesserie des SV Rothemühle fand derweil am Sonntag in Schwerte ein jähes Ende. Die Schützlinge von SVR-Trainer Maik Wolf, der seinen Vertrag in der vergangenen Woche um zwei Jahre verlängert hatte, unterlagen überraschend dem Drittletzten VfL Schwerte mit 1:2 (0:0). Zwar brachte Manuel Hesse die favorisierten Wendschen mit 1:0 in Führung (51.), doch Justin Nordberg (53.) und Sercan Oege (67.) drehten den Spieß noch zu Gunsten des Kellerkindes um. Rothemühle rutschte durch die Niederlage auf den 6. Platz ab (21 Punkte).

Einen wichtigen "Dreier" landete unterdessen Germania Salchendorf, das im ersten Spiel unter der Regie von Interimstrainer René Röthig den Hasper SV vor heimischem Publikum mit 3:1 (1:1) bezwang. Hendrik Stenschke (29.) brachte die Germanen mit 1:0 in Führung, die Haspes Pascal Schopper (38.) noch vor der Pause egalisierte. Doch in der Schlussphase führte Ersel Sahin die gastgebenden Johannländer mit seinem Doppelpack noch auf die Siegerstraße (76./90.). Salchendorf hat als Tabellenzwölfter nun 17 Punkte auf dem Konto.

Die Sportfreunde Siegen 2. besiegten Schlusslicht Kiersper SC standesgemäß mit 3:0 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit brach Faysel Khmiri in der 52. Minute den Bann. Danach schraubten Ali Genc (75.) und Leland Wright (81.) das Resultat auf 3:0 in die Höhe. Die Sportfreunde-Reserve schob sich auf Rang 7 vor (21 Punkte).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.