TuS Erndtebrück erlebt Debakel

Essens Marwin Studtrucker (r.) schenkte dem TuS Erndtebrück drei Tore ein - dabei war nicht nur TuS-Verteidiger Marius Kröner (l.) machtlos. Foto: cst
  • Essens Marwin Studtrucker (r.) schenkte dem TuS Erndtebrück drei Tore ein - dabei war nicht nur TuS-Verteidiger Marius Kröner (l.) machtlos. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Der TuS Erndtebrück hat die bisher höchste Niederlage der Saison kassiert. Der Fußball-Regionalligist unterlag am Mittwoch mit 1:9 (1:3) bei Rot-Weiß Essen. Damit gerät das Team von TuS-Trainer Florian Schnorrenberg bereits frühzeitig unter Zugzwang, um nicht im Keller der Tabelle der Regionalliga West verbleiben zu müssen.

RWE-Kapitän Moritz Fritz (11.) eröffnete den Torreigen, den Marwin Studtrucker (19., 30., 89.), Daniel Baier (51./Foulelfmeter, 56., 80.), Marcel Platzek (62.) sowie TuS-Verteidiger Luis Stephan (72.) per Eigentor fortsetzten. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste erzielte Patrick Huckle (24.) per Eigentor. Ahmet Saglam sah in der 49. Minute die Rote Karte von Schiedsrichter Jörn Schäfer (Iserlohn) wegen einer Notbremse. Bis zur Pause hatte der TuS Erndtebrück vor 6716 Zuschauern im Stadion Essen an der Hafenstraße noch mitgehalten, nach dem Seitenwechsel allerdings brachen alle Dämme.

Die Schnorrenberg-Elf erlebte ein Debakel, das sich ob seiner Höhe entscheidend negativ auf die Tordifferenz auswirken könnte - vor allem dann, wenn es am Ende der Saison eng im Abstiegskampf werden sollte. Bereits am Samstag (14 Uhr) steht für den TuS Erndtebrück die nächste Partie auf dem Programm. Dann empfangen die Wittgensteiner die Zweitliga-Reserve von Fortuna Düsseldorf.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen