TuS Erndtebrück gewinnt Nervenkrimi

sz - Der TuS Erndtebrück setzt seine Erfolgsserie fort. Am Sonntagnachmittag gewann die Elf von Trainer Peter Cestonaro in einem nervenaufreibenden Duell mit dem BV Westfalia Wickede 2:0 (0:0). Lange musste die Elf aus dem Pulverwald auf die Erlösung warten, die einmal mehr Abwehrspieler Torben Schneider (54.) durch einen feinen Kopfball, aufgelegt per Freistoß von Marco Maser, besorgte. Rund 220 Zuschauer sahen in der Folge eine ruppige Partie mit harten Fouls und einer verdienten Roten Karte gegen BV Westfalia Wickedes Marcel Städter (66.) wegen einer Tätlichkeit gegen TuS Erndtebrücks Bakary Sinaba. Das Überzahlspiel gegen die dezimierten Gäste war allerdings optisch zunächst nicht feststellbar, die kompakt gestarteten Wickeder warfen ihr Team in die Offensive, steckten mit harten Fouls aber nicht zurück. Einmal mehr war es dann Timo Dreisbach (75.) der alle Hoffnungen des Tabellen-13. zunichte machte als er einen Abpraller von BV-Keeper Benjamin Lowens zum 2:0-Endstand abstaubte. Mit einem bzw. zwei Spielen weniger als die Konkurrenz steht die Elf von Trainer Peter Cestonaro damit nun an der Tabellenspitze der Fußball-Westfalenliga - gefolgt vom nun punktgleichen Lokalrivale 1. FC Kaan-Marienborn (39) auf Platz 2.

Krasniqi erlöst 1. FC Kaan-Marienborn

Die Siegerländer gaben sich parallel beim Fußball-Westfalenligaschlusslicht Borussia Dröschede keine Blöse und gewannen 2:1(1:1). Allerdings war dieses Resultat durchaus knapp, nachdem die Käner zunächst vor 200 Zuschauern 1:0 durch Marius Jung (18.) in Führung gegangen waren, glich Vincenzo Burgio (41.) kurz vor dem Pausentee aus. Erst in der 88. Minute erzielte Bernard Krasniqi das 2:1-Siegtor für den 1. FC Kaan-Marienborn und schoss die Elf von Trainer Dietmar Schacht gen Tabellenspitze.

SpVg Olpe verlässt Tabellenkeller

Weit davon entfernt ist weiterhin die SpVg Olpe. Allerdings verlässt das Team von Trainer Irfan Buz langsam aber sicher den gefürchteten Tabellenkeller und baut gar eine kleine Erfolgsserie auf. Beim favorisierten SC Hassel gewann die SpVg Olpe am Sonntagnachmittag in der Fußball-Westfalenligapartie 2:0 (1:0). Zunächst war es Yasin Aktas (36.), der die Kreisstädter noch vor der Pause in Führung brachte. Bis zur 84. Minute verteidigte die Buz-Elf den dürren Vorsprung wacker, bevor Thomas Rath vor 198 Zuschauern den Sack zum 2:0 zumachte. Die Elf von Irfan Buz rückt damit bis auf Platz 11 (22 Punkte) vor. Genaue Informationen zum aktuellen Stand in der Fußball-Westfalenliga erhalten Sie ganz einfach per Klick auf die kleine graue Weltkugel oben rechts.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.