TuS Ferndorf holt Slowenen

 Unser Archivbild zeigt Uros Paladin (links) im Trikot des TV Emsdetten während eines DHB-Pokalspiels gegen denTHW Kiel. Rechts ist Paladins damaliger Teamkollege Frank Thünemann zu erkennen. Foto: Verein
  • Unser Archivbild zeigt Uros Paladin (links) im Trikot des TV Emsdetten während eines DHB-Pokalspiels gegen denTHW Kiel. Rechts ist Paladins damaliger Teamkollege Frank Thünemann zu erkennen. Foto: Verein
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Auf der Suche nach einem Rückraumspieler für die linke Angriffsseite ist der TuS Ferndorf fündig geworden: der Handball-Zweitliga-Aufsteiger aus dem nördlichen Siegerland vermeldete gestern die Verpflichtung des im September 27 Jahr alt werdenden Slowenen Uros Paladin. Der Zwei-Meter-Mann (102 kg) spielte zunächst in seinem Heimatland als Profi bei RK Koper und RK Trimo Trebnje, ehe er sich in Deutschland dem Zweitligisten TV Emsdetten anschloss. In der letzten Saison spieltePaladin in der 1. Liga Österreichs bei der HSG Bärnbach/Köflach, möchte aber nun über die 2. Handball-Bundesliga wieder in Deutschland auf sich aufmerksam machen.

Paladin trainierte demnach kürzlich bei den Ferndorfern mit und hinterließ dem Vernehmen nach sowohl handballerisch als auch menschlich einen guten Eindruck. Auch seine künftigen Teamkollegen sollen von den Slowenen angetan gewesen sein. Paladin ist verheiratet und hat eine Tochter.„Uros ist ein variabler und international erfahrener Halblinker. Er hat auch Stärken in der Abwehr. Außerdem spricht er deutsch. Deshalb haben wir einen richtig guten Eindruck von ihm gewonnen und glauben, dass wir mit nun auf der Rückraum-links-Position gut aufgestellt sind“, wird der Sportliche leiter des TuS Ferndorf, Mirza Sijaric, in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Dem Vernehmen nach verhandeln die Ferndorfer nun noch mit einem zweiten Kreisläufer, da nach dem Doppelabgang von Bennett Johnen und Moritz Barkow auf dieser Position Nachholbedarf besteht. Mit Zweitspielrecht ausgeliehen für die nächste Saison ist hier Andreas Heyme vom VfL Gummersbach. Dieser wird bei seinem Stammverein vorerst eher nicht zum Einsatz kommen, da die Gummersbacher für die Bundesliga von den Berliner Füchsen noch Evgeni Pevnov als zusätzlichen Kreisläufer verpflichteten. Gleichwohl stehen die Ferndorfer wohl vor der Zusage eines weiteren starken Kreisläufers.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.