BIS AUF WEITERES
Über den Tellerrand

SZ-Redakteur Michael Wetter.

Mal mit einem Augenzwinkern, mal mit nachdenklichem Inhalt, mal unterhaltender Art: Meine Kollegen und ich lassen uns an dieser Stelle immer wieder etwas Neues einfallen, um Sie, liebe Leserinnen und Leser, Tag für Tag an unseren Erlebnissen und Gedanken teilhaben zu lassen. Manchmal aber würde ich den Spieß gerne umdrehen und selbst darüber lesen, was in den Köpfen einiger anderer so vor sich geht. Wenn es das denn überhaupt tut. Zum Beispiel dann, wenn ich mitbekomme, dass irgendwo im Wald mal wieder Altreifen entsorgt worden sind. Illegal natürlich. Oder wenn ich sehe, dass hinter den Altglas(!)containern in meiner Nachbarschaft plötzlich Dinge wie ausrangierte Bratpfannen, ganze Waschbecken oder gefüllte Kleidungssäcke zu bestaunen sind. Hätten die Einwurflöcher einen Durchmesser von mehr als 20 Zentimeter – ich möchte gar nicht wissen, was noch so alles in diesen Behältern landen würde. Leider gibt es viele solcher Aufreger, die meinen Puls regelmäßig in die Höhe schnellen lassen: Wenn Zweibeiner die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner auf dem Bürgersteig ignorieren und ich das matschige Häufchen schon am nächsten Kinderwagen mitfahren sehe. Wenn Menschen ohne Berechtigung Behinderten- oder Frauenparkplätze blockieren, weil sie „nur ganz schnell“ etwas erledigen wollen. Wenn Paketdienste meine Lieferungen nicht zustellen mit der Begründung, dass niemand anzutreffen gewesen sei, ich das Haus aber ganz sicher nicht verlassen habe. Oder aber, auch schön, wenn mir alle paar Meter irgendein Müll fröhlich aus dem Straßengraben zuwinkt und auf den nächsten Einsatz der ehrenamtlichen oder städtischen Müllsammler wartet. Meine Liste ist lang. Mein Geduldsfaden leider nicht mehr. Was wäre es doch für eine saubere (und vielleicht bessere?) Welt, würden diese nervigen Mitmenschen einfach mal ihren Blickwinkel ändern und über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Aber genau da liegt vermutlich das Problem – das geht nämlich nicht, weil sie ihre Teller längst irgendwo hinter dem Glascontainer entsorgt haben …

m.wetter@siegener-zeitung.de

Autor:

Michael Wetter (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen