Überfall: Suche geht weiter

 Mit diesem Phantombild sucht die Polizei einen Mann der eine junge Frau brutal niedergeschlagen hat.

sz - Die Polizei hat nach dem brutalen Übergriff auf ein 17 Jahre junges Mädchen aus Siegen das Fahndungstempo angezogen – gesucht wird ein 25 Jahre alter Mann. Am Mittwoch haben Spezialisten des Landeskriminalamtes das Opfer im Krankenhaus besucht und nach Angaben des Mädchens ein Phantombild erstellt. Mittlerweile gibt es neue Ansätze im Bereich der Zeugensuche. Um den Fall kurz in Erinnerung zu rufen: In der Nacht zu Sonntag, um kurz nach 3 Uhr, wurde die 17-jährige im Bereich der Berliner Straße in Höhe des Amtsgerichtes bzw. der Staatsanwaltschaft Opfer eines äußerst brutalen Überfalls (die Siegener Zeitung berichtete). Die Jugendliche wurde dabei von dem Täter mit außergewöhnlicher Aggressivität und Brutalität attackiert und dabei erheblich verletzt, so dass sie anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Überfall über die Berliner Straße in Richtung Bahnhof. Er wird nun per Phantombild gesucht und wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, von normaler Statur, dunkler bis maximal dunkelbrauner Hauttyp, vermutlich arabischer, gegebenenfalls nordafrikanischer Herkunft. Wichtig, so die Polizei in einer Mitteilung, sei, dass es sich bei dem veröffentlichten Phantombild um ein Schwarz-Weiß-Foto handelt – es gehe nicht darum, einen Schwarzafrikaner zu zeigen. Der mutmaßliche Täter trug zur Tatzeit dunkle Haare, einen Drei-Tage-Bart und war dunkel gekleidet (u. a. dunkler Kapuzenpulli und noch dunklere, schwarze, „schlabbrige“ Jogginghose. Der Mann sprach gebrochenes Deutsch.

„In der am Montag veröffentlichten Pressemeldung zu dem Überfall auf die 17-Jährige führten wir aus, dass der Gesuchte schlechte Zähne habe. Dieser Hinweis konnte zwischenzeitlich überprüft werden, er erwies sich als nicht relevant“, so die Polizei. Ähnliches gilt im Übrigen für die in der ersten Pressemeldung aufgeführte vierköpfige Frauengruppe. Auch hier gehen die Ermittler mittlerweile davon aus, dass diese Frauen nicht von dem gesuchten Tatverdächtigen, sondern von einer anderen Person in belästigender Art und Weise angesprochen worden sind. Hingegen hat sich bei der Polizei in der Zwischenzeit eine wichtige Zeugin gemeldet, die nur wenige Minuten vor dem Überfall auf die 17-Jährige im Bereich der Morleystraße/Berliner Straße/Kirchweg von dem gesuchten Tatverdächtigen angesprochen worden war. Bei dieser jungen Frau hatte der Gesuchte versucht, sie unterhalb der HTS zu locken.

Unverändert sucht die Polizei auch noch nach einer Gruppe von vier bis fünf Passanten, die sich zum Zeitpunkt des Überfalls auf die 17-Jährige – also gegen 3.05 Uhr – auf der gegenüberliegenden Seite der Berliner Straße im Bereich des Amtsgerichts befanden. Diese Personen sollen alle schwarz gekleidet sein. Die Personen dieser Gruppe stellen laut Kreispolizeibehörde nach wie vor wichtige Zeugen dar und werden daher unverändert dringend gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen