SZ

Carolin Müßener berichtet von heftigem Zwischenfall
Uhu-Paar attackiert Hund Bosco

Mitten in Siegen hat ein Uhu-Paar einen Hund attackiert.
2Bilder

goeb Siegen. Diesen Sonntag wird die Siegenerin Carolin Müßener ihren Lebtag nicht mehr vergessen: Der „König der Nacht“, Lesern der Siegener Zeitung neuerdings als Siegener Stadtbewohner wohl vertraut, hat sie angegriffen, oder vielmehr: Bosco, ihren Hund. Und: Es waren gleich zwei.
Ob es der beschriebene Uhu aus der Altstadt mit Gefährtin war, der mit seinen Bassrufen nachts die Bewohner aus dem Schlaf holt, wir wissen es nicht. Uhu-Reviere sind groß.

„Ich war an dem Tag mit Bosco an der Sieg unterwegs, als es passiert ist“, berichtet sie. „Es war schon recht spät, ein wenig dämmrig. Müsste so gegen neun gewesen sein.“ Carolin Müßener führte Bosco, den neunjährigen Hoverath-Schäferhund-Mischling an der Leine.

goeb Siegen. Diesen Sonntag wird die Siegenerin Carolin Müßener ihren Lebtag nicht mehr vergessen: Der „König der Nacht“, Lesern der Siegener Zeitung neuerdings als Siegener Stadtbewohner wohl vertraut, hat sie angegriffen, oder vielmehr: Bosco, ihren Hund. Und: Es waren gleich zwei.
Ob es der beschriebene Uhu aus der Altstadt mit Gefährtin war, der mit seinen Bassrufen nachts die Bewohner aus dem Schlaf holt, wir wissen es nicht. Uhu-Reviere sind groß.

Carolin Müßener und ihr Hund Bosco haben eine nervenaufreibende Begegnung mit einem Uhu-Paar an der Schemscheid gehabt.
  • Carolin Müßener und ihr Hund Bosco haben eine nervenaufreibende Begegnung mit einem Uhu-Paar an der Schemscheid gehabt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

„Ich war an dem Tag mit Bosco an der Sieg unterwegs, als es passiert ist“, berichtet sie. „Es war schon recht spät, ein wenig dämmrig. Müsste so gegen neun gewesen sein.“ Carolin Müßener führte Bosco, den neunjährigen Hoverath-Schäferhund-Mischling an der Leine. Sie waren vom Schemscheid-Wäldchen aus in Richtung Siegener Innenstadt unterwegs. Weit hatten die beiden es nicht mehr, denn zum Wohnhaus am Hubertusweg sind es von der Brücke aus, wo Mensch und Hund bereits angelangt waren, nur noch ein paar Minuten.

Uhu attackieren in Siegen Hund Bosco

„Auf einmal höre ich so ein seltsames Geräusch, ein dunkles Huuh!, ich drehe mich um und da sehe ich diese beiden großen Vögel in der Luft.“ Erschreckt habe sie sich natürlich, aber sie sei gleichzeitig fasziniert gewesen von den majestätischen Eulen. „Und plötzlich kommen da diese riesigen Viecher an. Was für eine Spannweite die haben! Eins achtzig. Mir glaubt das ja keiner, wenn ich das erzähle.“
An einen Angriff der großen Eulen, von denen sie in dieser Minute noch gar nicht wusste, dass es Uhus waren, glaubte sie nicht. „Gott, habe ich gedacht, sind halt echt große Eulen. Warum sollten die uns was tun? Wir haben ihnen ja auch nichts getan.“

Uhu holt die Altstadt-Bewohner aus dem Schlaf

Ein paar Sekunden hielt die „Pax Schemscheid“, dann ging es los. „Der eine kam im Sturzflug von hinten geflogen. Er hat mich mit seinem Flügel am Kopf gestreift und ist dann bei Bosco auf den Rücken.“ Der überraschte Hund, über 30 Kilo schwer, gibt einen Klagelaut von sich, als er die Krallen im Fell spürt. Der Uhu rupft ihm Haare und Haut aus dem Rücken und streicht ab.

Carolin Müßener schützt ihren Hund mit der Jacke vor den Uhus

Carolin Müßener fährt der Schreck in die Glieder, aber die Altenpflegerin beugt sich geistesgegenwärtig über ihren Bosco und drückt ihn schützend unter ihre Strickjacke. „Dann habe ich den Schlüsselbund gezogen und habe den mit der freien Hand immer im Kreis über meinem Kopf gewirbelt.“ Sich auf diese Weise sehr seltsam fortbewegend, habe sie die Uhus nicht mehr aus den Augen gelassen. Ob es sie beeindruckt hat? „Sie sind insgesamt dreimal auf uns los und flogen dann fort“, berichtet Carolin Müßener.

Auf dem Nachhauseweg begegneten der Altenpflegerin noch zwei Damen, die mit ihrem Yorkshire-Terrier Gassi gingen. „Ich habe denen kurz erzählt, was uns eben passiert ist und ihnen gesagt: Passt nur auf, euren nehmen die mit!“ Sie hätten auf der Stelle kehrt gemacht. Zu Hause habe sie Boscos Wunde versorgt. „Mein Hund war echt fertig, er hat nur noch gehechelt.“ Sie sei sehr froh darüber gewesen, dass sie Bosco an der Leine hatte. Er wäre gewiss fortgelaufen vor den Uhus.

"Mir glaubt das echt keiner"

Sie habe sich im Internet erst einmal informiert über Uhus und ihre Lebensweise. Die Kollegen, denen sie das erzählte, hätten geschmunzelt und gelacht.
„Mir glaubt das echt keiner“, sagt Carolin Müßener kopfschüttelnd. Doch sie und Bosco haben es ja selbst erlebt. Sie nehmen jetzt zum Spazierengehen erst einmal eine Alternativroute durch den Stadtwald. Die Schemscheid ist für sie vorerst tabu.

Uhus verteidigen ihr Brutrevier Berichte über Uhu-Angriffe auf Menschen und Hunde gibt es immer wieder mal. Das Auftreten des Uhus als Paar in der Brutzeit ist ein Hinweis auf ein besetztes Revier und höchstwahrscheinlich ein Brutgeschäft in der Stadt bzw. am Stadtrand. Darauf deutet auch das auffällige Verhalten der Großeulen hin. Sie greifen einen so großen Hund natürlich nicht an, um ihn zu erbeuten, sondern sie wollen ihn aus dem Revier vertreiben. Etwas anders sieht es da schon bei Kleinsthunden und Katzen aus, die durchaus ins Beutespektrum des Uhus passen. In England sperrte man bei Lancaster einen Spazierweg, nachdem ein Uhu sechs Mal Hunde und ihre Besitzer angegriffen hatte, weil er darin eine Bedrohung für seine Jungen sah. 2015 gingen die Bewohner eines Viertels in der holländischen Stadt Purmerend nur noch mit Regenschirm raus.
Mitten in Siegen hat ein Uhu-Paar einen Hund attackiert.
Carolin Müßener und ihr Hund Bosco haben eine nervenaufreibende Begegnung mit einem Uhu-Paar an der Schemscheid gehabt.
Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen