Umzug der Hochschule ins Schloss rückt näher

Froh über das Erreichte: Wilfried Groos, Sparkassenstiftung, Bürgermeister Steffen Mues, Rektor Prof. Dr. Ralf Schnell und Landrat Paul Breuer (sitzend, v. l.). Hinten (v. l.): Birgit Bremer, Reinhard Kämpfer, Reinhold Baumeister und Martin Opitz.  Foto: Stadt
  • Froh über das Erreichte: Wilfried Groos, Sparkassenstiftung, Bürgermeister Steffen Mues, Rektor Prof. Dr. Ralf Schnell und Landrat Paul Breuer (sitzend, v. l.). Hinten (v. l.): Birgit Bremer, Reinhard Kämpfer, Reinhold Baumeister und Martin Opitz. Foto: Stadt
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Siegen. Eine Vereinbarung über die Realisierung der zukünftigen Nutzung des Unteren Schlosses in Siegen durch die Universität Siegen unterzeichneten gestern im historischen Ratssaal des Rathauses Siegen Bürgermeister Steffen Mues, Rektor Prof. Dr. Ralf Schnell, Landrat Paul Breuer und der Vorsitzende der Sparkassenstiftung Zukunft, Wilfried Groos.

Damit kann – vorbehaltlich der Zustimmung der jeweiligen Beschlussgremien – mit der Detailplanung zum Umbau des Unteren Schlosses für universitäre Zwecke begonnen werden. Einziehen sollen hier später einmal die etwa 2000 Studierenden des Fachbereichs 5 für Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht.

Mit der jetzt unterzeichneten Vereinbarung verpflichtet sich die Universität, das Untere Schloss, das sich in Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen befindet, dauerhaft anzumieten. Weiterhin wird von der Universität die Südwestfälische Mittelstandsakademie in den Räumen des Schlosses eingerichtet. Schließlich wird vereinbart, die Zusammenarbeit zwischen Universität, Wirtschaft und Region zu vertiefen und zwar in Form eines Gründerbüros des Projektes „Die Unternehmer-Universität“ (die SZ berichtete).

Die regionalen Partner, das sind Stadt Siegen, Kreis Siegen-Wittgenstein und Sparkassenstiftung, verpflichten sich ihrerseits, jeweils bis zu 650 000 Euro zu den Investitionskosten beizusteuern. Das entspricht 10 Prozent der kalkulierten Gesamtkosten. 90 Prozent der Summe werden aus Mitteln des Hochschulmodernisierungsprogramms bestritten. Dieses Ergebnis hatte die Universität in Verhandlungen mit dem Land erreicht.

Für Universitätsrektor Prof. Dr. Ralf Schnell war die gestrige Vertragsunterzeichnung eine seiner letzten Amtshandlungen. Er übergibt sein Amt heute an seinen Nachfolger Prof. Dr. Holger Burckhart. Der jetzt vertraglich verabredete Einzug der Universität ins Untere Schloss sei, so Professor Schnell, ein großer Erfolg für die gesamte Region und für Siegen ein symbolischer und materieller Schritt der Hochschule in die Stadt hinein. Er sei sehr froh, den Abschluss der intensiven und nach allen Seiten geführten Gespräche an seinem buchstäblich letzten Diensttag setzen zu können. Bürgermeister Mues wies darauf hin, dass nun kurzfristig ein Vertrag abzuschließen sei, der die gegenseitigen Rechte und Pflichten von Stadt und Universität regelt. Nun könnten die Bauplanungen zügig aufgenommen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.