Unfall an der Marburger Straße

 Schwerer Zusammenstoß – aber ein glimpfliches Ende: An der Tankstelle in Erndtebrück kam es am Dienstagvormittag zu einem Unfall. Foto: ja
  • Schwerer Zusammenstoß – aber ein glimpfliches Ende: An der Tankstelle in Erndtebrück kam es am Dienstagvormittag zu einem Unfall. Foto: ja
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ja - Ein vergleichsweise glimpflicher Ausgang eines Unfalls am Dienstagvormittag auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an der Marburger Straße in Erndtebrück: Ein Pkw, der in Richtung Lützel fuhr, war ungebremst und unkontrolliert auf das Tankstellengelände gerast und hatte dort zwei parkende Autos ineinander geschoben. In einem der beiden Fahrzeuge saß noch eine Frau auf dem Beifahrersitz, ein Fußgänger konnte sich im letzten Moment mit einem Sprung zur Seite retten. Vermutlich, so die Auskunft der Polizei, hatte die 47-jährige Fahrerin eines Hyundai aufgrund eines plötzlichen medizinischen Notfalls die Kontrolle über ihren Wagen verloren.

Zum Unfallzeitpunkt waren am linken Grundstücksrand vor einem Geländer zwei Pkw abgestellt – ein VW Tiguan und dahinter ein Ford. Die Unfallfahrerin prallte mit ihrem Pkw  auf den Tiguan. Durch den Anstoß wurde der Tiguan zum einen halb auf das Geländer geschoben, zum anderen prallte er gegen den hinter ihm geparkten Ford. In dem abgestellten Ford saß zu diesem Zeitpunkt eine 55-jährige Frau auf dem Beifahrersitz, die verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Ehemann der verletzten Frau war gerade auf dem Weg zurück zu seinem Auto, als der Hyundai auf das Gelände raste. Im letzten Moment konnte er sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen. 

Im VW Tiguan hatte glücklicherweise niemand gesessen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Kameraden der Feuerwehr reinigte die Straße von Trümmern und streuten auslaufendes Öl ab. Die Marburger Straße wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt. Die Polizei schätzte den Schaden vorsichtig auf rund 65 000 Euro. Neben dem Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen