SZ

Platz für 1350 Studierende
Uni: Karstadt-Komplex vor Fertigstellung

Ein erster Blick in den fast fertigen Foyer-Bereich: Die letzten finalen Arbeiten müssen noch erledigt werden, dann sollen hier am dem Wintersemester die ersten Studierenden lernen und arbeiten können.
2Bilder
  • Ein erster Blick in den fast fertigen Foyer-Bereich: Die letzten finalen Arbeiten müssen noch erledigt werden, dann sollen hier am dem Wintersemester die ersten Studierenden lernen und arbeiten können.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Julian Kaiser (Volontär)

Das neue Hörsaal- und Seminarzentrum der Universität Siegen im Karstadt-Gebäude steht kurz vor der Fertigstellung. „Von uns aus ist der Zeitplan zu halten“, bestätigt Dominik Fuß, Bauleiter von Otto Quast, auf Nachfrage. Man sei in den finalen Arbeiten. Danach müssten nur noch einige Dinge von der Universität verrichtet werden, so der Bauleiter weiter. Bis zum angepeilten Termin im August werde aber noch nicht alles fertig sein, erklärt Uni-Pressesprecher Andre Zeppenfeld.

Seit dem Wintersemester 2014/15 nutzt die Fakultät III den Campus Unteres Schloss in der Siegener Innenstadt. Was bisher fehlte, waren Hörsäle und Seminarräume für größere Veranstaltungen.

Das neue Hörsaal- und Seminarzentrum der Universität Siegen im Karstadt-Gebäude steht kurz vor der Fertigstellung. „Von uns aus ist der Zeitplan zu halten“, bestätigt Dominik Fuß, Bauleiter von Otto Quast, auf Nachfrage. Man sei in den finalen Arbeiten. Danach müssten nur noch einige Dinge von der Universität verrichtet werden, so der Bauleiter weiter. Bis zum angepeilten Termin im August werde aber noch nicht alles fertig sein, erklärt Uni-Pressesprecher Andre Zeppenfeld.

Seit dem Wintersemester 2014/15 nutzt die Fakultät III den Campus Unteres Schloss in der Siegener Innenstadt. Was bisher fehlte, waren Hörsäle und Seminarräume für größere Veranstaltungen. In der Zwischenzeit war man daher in ein angemietetes Hörsaalgebäude an der Hammerhütte, das dem evangelischen Gemeinschaftsverband gehört, ausgewichen.

594 Plätze im großen Hörsaal

Das ändert sich nun. In der oberen Etage des Kaufhauses, die unteren drei werden weiterhin von Karstadt genutzt, entsteht ein Komplex, in dem 1350 Studierende gleichzeitig lernen und arbeiten können. Neben einem großen Hörsaal, der 594 Personen Platz bieten wird und somit in etwa der Größenordnung des Audimax am Adolf-Reichwein-Campus entspricht, gibt es zwei kleinere mit einer Kapazität von jeweils 202 Menschen. Dazu kommen acht Seminarräume. Diese sind in unterschiedlichen Größen errichtet worden, fassen zwischen 41 und 79 Studierende. „Die Seminarräume haben wir bereits für abschließende Arbeiten an die Universität übergeben“, erklärt Fuß.

Start für Wintersemester geplant

Noch nicht ganz so weit ist man im größten Hörsaal. Die Bestuhlung und Akustik fehlen noch, zudem auch die Medientechnik. Bereits zum Wintersemester könnten hier schon die ersten Veranstaltungen abgehalten werden. Ob dies letztlich so kommt, hängt neben dem Fortschreiten der Bauarbeiten auch von der Corona-Situation ab. Der Vorlesungsstart ist bereits einen Monat nach hinten auf den 2. November verschoben worden, das könnte zur Erledigung aller Restarbeitennochmal etwas mehr Luft bringen. „Wir planen weiterhin, das Gebäude für das Wintersemester zu nutzen“, so Zeppenfeld.
Auf die Bauarbeiten hatte die Corona-Pandemie hingegen keinen großen Einfluss. „Das einzige, was Auswirkungen hatte, war die vorübergehende Schließung von Karstadt“, blickt Fuß auf die Anfangszeit der Corona-Krise zurück. Denn man habe auch den Anfahrtsbereich des Kaufhauses genutzt, der während der Schließung nicht zu nutzen gewesen sei. „Der Zeitplan hat sich dadurch aber nicht ausgedehnt“, erklärt der Bauleiter.

Kosten: 20 Millionen Euro

Neben den Räumen bietet der neue Komplex außerdem einen weitläufigen und 280 Quadratmetern großen Foyer-Bereich, dessen Fenster einen phantastischen Blick auf den Schlossplatz offenbaren. Dieser lichtdurchflutete Bereich kann für allerlei Veranstaltungen und Uni-Empfänge der besonderen Art genutzt werden.

Das Gebäude ist komplett barrierefrei konzipiert, in allen Hörsälen gibt es spezielle Plätze für Rollstuhlfahrer. Die Kosten für den Umbau, der 2018 begonnen worden war, belaufen sich auf rund 20 Millionen Euro.

Ein erster Blick in den fast fertigen Foyer-Bereich: Die letzten finalen Arbeiten müssen noch erledigt werden, dann sollen hier am dem Wintersemester die ersten Studierenden lernen und arbeiten können.
Im Hörsaal fehlt nur noch die Bestuhlung und die Akustik.
Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen