Ortsbürgermeister bedroht und verletzt
Urteil fällt erst am 16. April

mick Siegen. Seit Ende Januar wird vor dem Siegener Schwurgericht gegen einen 35-Jährigen verhandelt, der unter anderem im Juli 2020 eine Reihe heftiger Drohaktionen gegen den Ortsbürgermeister von Eckmannshausen gestartet hatte. Dazu kamen Diebstähle, ein versuchter Betrug und andere Delikte. Am Freitag ist die Anklage noch einmal erweitert worden, dafür wird das eigentlich für diesen Tag geplante Urteil um eine weitere Woche auf den 16. April verschoben.

Obwohl es vornehmlich um formelle Aspekte geht. Die Beratung hatte für das erneute Hindernis gesorgt, konnten die Richter doch nicht einfach so über neue Erkenntnisse hinweggehen. Ging die Anklageschrift seinerzeit davon aus, dass der Angeklagte den Ortsbürgermeister am 17. Juli 2020 mit einem Messer bedroht hatte, der Vorfall aber beendet war, als der Bedrohte ins Haus lief und die Tür geschlossen wurde, fiel nun beim Austausch der Richter auf, dass die Aussagen in der Hauptverhandlung etwas anderes ergeben hatten: Der Mann lief danach – aus seiner Warte in Todesangst – ins Haus, stieß noch einen seiner Söhne vor sich hinein, stolperte in der Eile und schlug lang in den Flur. Dabei zog er sich Blutergüsse an Knie und Fuß zu, das Knie war zudem geschwollen.

Fahrlässige Körperverletzung kommt hinzu

Diese Tatsachen werden zu Beginn des Verhandlungstages durch ein Attest des Zeugen noch einmal bestätigt, das bislang nicht verlesen wurde. In der Folge gab die Schwurgerichtsvorsitzende Elfriede Dreisbach den rechtlichen Hinweis, dass hier zur Bedrohung auch noch eine tateinheitliche fahrlässige Körperverletzung angeklagt und verurteilt werden könne. Die Notwendigkeit einer Nachtragsanklage, die von Verteidiger Dr. Achim Lüdeke angesprochen wird, sieht die Richterin nicht. Sie will aber zugleich allen Beteiligten ausreichend Gelegenheit für eine Reaktion lassen und das Urteil daher verschieben.

Staatsanwalt Moritz Faßbender hat in der kommenden Woche Urlaub, passt seinen Schlussvortrag direkt an, beantragt die Verurteilung wegen Bedrohung und fahrlässiger Körperverletzung in Tateinheit, bleibt aber bei seiner Forderung von zwei Jahren und zehn Monaten nebst Unterbringung zwecks Suchtmittelentziehung. Der Nebenklagevertreter unterstreicht die psychischen Auswirkungen der Drohungen auf seinen Mandanten und dessen Familie, die bei einer Urteilsfindung unbedingt nachhaltig zu beachten seien. Ihm wird vom Gericht umgekehrt signalisiert, dass die Kammer bislang keinen Grund sehe, dem Zeugen ein Schmerzensgeld zuzusprechen, „höchstens für das geschwollene Knie“.

Verteidiger spricht sich für Bewährung aus

Verteidiger Daniel Nierenz regt an, eine mögliche Unterbringung des Mandanten zur Bewährung auszusetzen und ihm aufzugeben, sich in Zusammenarbeit mit dem Bewährungshelfer eigenständig um eine Therapie zu bemühen, wie dieser ja auch beabsichtige. Sein Kollege Dr. Achim Lüdecke behält sich eine Ergänzung des Plädoyers für den nächsten Termin vor.
An dem dann auch der Angeklagte nach Wunsch noch einmal vor dem Urteil zu Wort kommen könnte. Dieser soll derweil schon einmal sicherstellen, „draußen“ eine Unterkunft zu finden, falls das Gericht ihn nach dem Urteil auf freien Fuß setzen würde.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen