Vandalen „versilbern“ Adolf

 In der Nacht zu Mittwoch „versilberten“ Vandalen die überlebensgroße Figur, die an den Violinisten Adolf Busch erinnern soll. Er steht neben seinem Bruder Fritz Busch. Die beiden waren nicht nur Künstler, sondern auch bekannt für ihre Haltung gegenüber der Nazi-Diktatur. Foto: ch
  • In der Nacht zu Mittwoch „versilberten“ Vandalen die überlebensgroße Figur, die an den Violinisten Adolf Busch erinnern soll. Er steht neben seinem Bruder Fritz Busch. Die beiden waren nicht nur Künstler, sondern auch bekannt für ihre Haltung gegenüber der Nazi-Diktatur. Foto: ch
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ch - Die Gebrüder Busch haben es nicht leicht. Mal – Winter 2018 – kritzelt man dem prominenten Duo an Siegens Ufern mitten in der Stadt ein Hitler-Bärtchen unter die Nasen. Mal – Sommer 2018 – haut man den Dirigenten Fritz Busch gleich ganz vom Sockel. Randale pur. Jetzt haben die Vandalen wieder zugeschlagen. In der Nacht zu Mittwoch „versilberten“ sie die überlebensgroße Figur, die an den Violinisten Adolf Busch erinnern soll. Jeder Quadratzentimeter der Statue der Wittener Künstlerin Christel Lechner wurde besprüht, der oder die Täter blieben unbeobachtet.

Im Rathaus der Krönchenstadt löste der Vorfall erst Stirnrunzeln aus und trieb dann die Zornesröte ins Gesicht der Verantwortlichen.

Die ärgerliche Reaktion verwundert kaum. Der Vandalismus ist nicht nur unschön, sondern macht Arbeit und kostet Geld. Bereits die Reinigungskosten für das Entfernen der falschen Schnauzer wurden aus der Stadtkasse bezahlt. Auch die Neuerstellung der nicht mehr reparablen Fritz-Busch-Figur war teuer, 11 000 Euro waren fällig. Sie mussten ebenso von der Stadt bezahlt werden. Kunstwerke können schon seit einiger Zeit bei der GVV-Kommunalversicherung nicht mehr gegen Vandalismus versichert werden, da die Versicherung das Risiko für Kunst im öffentlichen Raum nicht mehr trägt. Mit anderen Worten: Der Steuerzahler kommt für den nächtlichen Unfug auf.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen