SZ

Speiselokal in der Krönchenstadt
Veganland öffnet seine Pforten im Herzen von Siegen

Inhaber Yilmaz Püsküllü ist auch wegen der vielen Hürden stolz auf sein neueröffnetes Restaurant am Kölner Tor, das vegane und vegetarische Speisen anbietet.
2Bilder
  • Inhaber Yilmaz Püsküllü ist auch wegen der vielen Hürden stolz auf sein neueröffnetes Restaurant am Kölner Tor, das vegane und vegetarische Speisen anbietet.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

gro Siegen. Grüne Luftballons schmücken den Eingang eines Speiselokals. Ein großer Aufsteller tanzt mitten am Kölner Tor im Wind. Die Fußgänger stehen Schlange. Aber wofür?
Yilmaz Püsküllü hat trotz Lockdown sein neues veganes Restaurant mitten in Siegen eröffnet. Das Veganland bietet ausschließlich vegane und vegetarische Speisen an. Veganer sind es meistens gewohnt auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten: Kaffee ohne Milch, Brot ohne Butter und Lasagne ohne Hackfleisch. Im Veganland muss, laut dem Inhaber, dank der üppigen Speisekarte, niemand verzichten: Burger, Wraps, Çigköfte, Salate, Falafel, Lahmacun und Desserts, all das wird im Lokal am Kölner Tor in veganer oder vegetarischer Form angeboten.

gro Siegen. Grüne Luftballons schmücken den Eingang eines Speiselokals. Ein großer Aufsteller tanzt mitten am Kölner Tor im Wind. Die Fußgänger stehen Schlange. Aber wofür?
Yilmaz Püsküllü hat trotz Lockdown sein neues veganes Restaurant mitten in Siegen eröffnet. Das Veganland bietet ausschließlich vegane und vegetarische Speisen an. Veganer sind es meistens gewohnt auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten: Kaffee ohne Milch, Brot ohne Butter und Lasagne ohne Hackfleisch. Im Veganland muss, laut dem Inhaber, dank der üppigen Speisekarte, niemand verzichten: Burger, Wraps, Çigköfte, Salate, Falafel, Lahmacun und Desserts, all das wird im Lokal am Kölner Tor in veganer oder vegetarischer Form angeboten.

Vegandland-Betreiber mit erster Resonanz sehr zufrieden

„Wir wollten eigentlich vor über 15 Monaten aufmachen. Dann kam jedoch der erste Lockdown und wir haben erst einmal abgewartet“, so der Inhaber gegenüber der SZ. Monate vergingen, doch der Traum vom eigenen Restaurant in Siegens Innenstadt verblasste nicht. „Wir haben lange gewartet und auf bessere Inzidenzen gehofft. Da sich jedoch seit einiger Zeit nicht viel ändert, haben wir beschlossen den Laden jetzt zu eröffnen“, erzählt der Schwager des Inhabers Adem Yaglu. Die Eröffnung war ein voller Erfolg und die Resonanz sehr gut. „Um 13 Uhr haben wir unsere Türen geöffnet und wenige Minuten später bildete sich eine lange Schlange vorm Eingang“, so der Inhaber. Auch die Tatsache, dass zunächst nur To-go-Speisen verkauft werden dürfen, hielt Yilmaz Püsküllü nicht von einer Eröffnung ab, da die meisten seiner Speisen auch kalt serviert werden. Sein Konzept sei zudem etwas Besonderes, welches es in dieser Form in der Region noch nicht gäbe. „In Siegen gibt es kaum Möglichkeiten veganes Essen zu bestellen.“

Gesunde und bewusste Ernährung liegt im Trend

Bewusstes Konsumieren und gesunde Ernährung werden jedoch immer gefragter“, so Yaglu. Laut dem Bundesernährungsreport 2019 essen 28 Prozent der Deutschen täglich Fleisch – ein Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren. 2018 waren es 30, 2017 waren es noch 34 Prozent. Der Markt der Fleischersatzprodukte ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Eine bewusste und gesunde Ernährung liegt, laut der Experten, 2021 zudem im Trend. „Ich hoffe, dass wir viele Leute in der Region mit unserem Konzept überzeugen können“, so Adem Yaglu.

Nachgefragt: Wie riskant ist eine Neueröffnung in der Pandemie?

Lars Martin, Dehoga: "Es kommt ganz auf das Konzept an. Wenn das Geschäft hauptsächlich Speisen to go anbietet, kann dies auch in der Pandemie funktionieren. Die Überbrückungshilfe 3 gilt jedoch nicht für Existenzgründer. Auf großartige Hilfsprogramme, darf man aus diesem Grund nicht hoffen. Ich denke es ist ein mutiger Schritt, aber als veganes Restaurant bedient man auch eine neue Zielgruppe, da es wenige vergleichbare Konzepte in der Region gibt. Wie groß diese in Siegen letztendlich ist, wird sich mit der Zeit zeigen."

Lars Martin.
Inhaber Yilmaz Püsküllü ist auch wegen der vielen Hürden stolz auf sein neueröffnetes Restaurant am Kölner Tor, das vegane und vegetarische Speisen anbietet.
Lars Martin.
Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen