SZ-Plus

Zugangsberechtigung nur für geimpfte Personen
Veranstalter: Eine „lebensfremde“ Idee

Kirmes nur auf Impfschein? Das können sich die Veranstalter kaum vorstellen.

tile Siegen/Wenden/Mudersbach. Einlass nur auf Impfschein? Da „hört“ man das Stirnrunzeln der Veranstalter förmlich durch das Telefon. Der Vorstoß des Europa-Abgeordneten Dr. Peter Liese wird eher zurückhaltend aufgenommen. Tenor: Bis zu den Events könne sich jederzeit etwas ändern, die Entwicklung sei dynamisch. Festlegen kann und will sich niemand. Dennoch zeichnet sich ein Meinungsbild ab; die Macher hinter den Festen und Kulturveranstaltungen sind nicht begeistert vor der Idee.
KulturPur-Chef sieht in Impfpflicht keine Lösung
„Eine Impfpflicht für Veranstaltungen ist nicht die Lösung. Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagt KulturPur-Chef Jens von Heyden. Er glaubt, dass man von der Politik eine solche Regelung vorgesetzt bekommt. Aber das sei der berühmte Blick in die Glaskugel.

tile Siegen/Wenden/Mudersbach. Einlass nur auf Impfschein? Da „hört“ man das Stirnrunzeln der Veranstalter förmlich durch das Telefon. Der Vorstoß des Europa-Abgeordneten Dr. Peter Liese wird eher zurückhaltend aufgenommen. Tenor: Bis zu den Events könne sich jederzeit etwas ändern, die Entwicklung sei dynamisch. Festlegen kann und will sich niemand. Dennoch zeichnet sich ein Meinungsbild ab; die Macher hinter den Festen und Kulturveranstaltungen sind nicht begeistert vor der Idee.

KulturPur-Chef sieht in Impfpflicht keine Lösung

„Eine Impfpflicht für Veranstaltungen ist nicht die Lösung. Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagt KulturPur-Chef Jens von Heyden. Er glaubt, dass man von der Politik eine solche Regelung vorgesetzt bekommt. Aber das sei der berühmte Blick in die Glaskugel. Man müsse das Infektionsgeschehen beobachten und dann die Möglichkeiten abschätzen. Es werde natürlich über Hygienekonzepte diskutiert, ob am Ende Impfnachweise oder Schnelltests Instrumente seien, das könne er jetzt nicht sagen. Der Wille, den Giller vom 18. bis 24 Mai wieder zum kulturellen Epizentrum der Region zu machen, ist da: „Wenn es die Rahmenbedingungen zulassen, findet das Festival – Stand jetzt – statt.“
Astrid Schneider, Organisatorin des Siegener Stadtfestes, nennt den Impfnachweis für Events „lebensfern“. Gerade im Hinblick auf das für Ende August geplante Fest-Wochenende in der City. „Es lebt ja gerade davon, sich ungezwungen bewegen zu können.“ Der Geist der Veranstaltung würde ab absurdum geführt. „Die Besucher in zwei Gäste-Klassen aufzuteilen, ist nicht der geeignete Weg.“ Auch organisatorisch könne sie sich das nicht vorstellen. Allenfalls „unter Aufbietung übermenschlicher Kräfte“, meint Katja Teixeira, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Siegen GmbH. Aber mitten in der zweiten Corona-Welle, „kann man sich nur aus dem Fenster lehnen – und rausfallen“. Keiner wisse, wie impfwillig die Menschen tatsächlich seien und ob die von Experten angepeilte Impfquote von 60 bis 70 Prozent bis Sommer überhaupt möglich sei.

Mit Uniform und Impfpass zum Schützenfest

Logistisch ist der Aufwand nicht zu stemmen

Noch stelle sich die Frage nicht, sagt Jan Klappert, Kopf hinter mittwochSIn Siegen. Aber: „Für mich ist das erstmal gar keine Lösung!“ Nach immer strengeren Auflagen in den vergangenen Jahre jetzt auch noch den Impfstatus der Gäste zu kontrollieren – allein logistisch schließt er das aus. Hinzu komme, dass die Zielgruppe der Veranstaltungsreihe, also junge Leute, hinter Risiko-, systemrelevanten Berufsgruppen und anderen Prioritäten wohl erst ganz am Ende der Impfkette stünden. Im Zweifel stehe außerdem die Freundschaft über der Lust auf Party. „Wenn ein Teil eines Freundeskreises nicht eingelassen und weggeschickt wird, dann geht der andere Teil auch.“
„Dann müssten wir ja ganz Wenden absperren!“ Wolfgang Grimstein, Ordnungsamtsleiter der Gemeinde, hält die Wendener Kirmes unter dem Vorbehalt der Überprüfung von Impfnachweisen für schlichtweg nicht durchführbar: „Ganz klares Nein! Das könnte man nicht kontrollieren.“ Zum politischen und gesellschaftlichen Aspekt einer solchen Regelung, wollte er sich gar nicht erst äußern.
Wegen des „Nadelöhrs“ Sieg-Brücke, an dem ohnehin aufmerksam kontrollierte werde, wäre eine Zugangsbeschränkung der Kirmes in Mudersbach durch den Sicherheitsdienst organisatorisch leistbar, glaubt Ulrich Merzhäuser, Vorsitzender des organisierenden Bürgervereins. Er hofft, dass sich die Frage bis Oktober 2021 nicht mehr stellt, schließt aber die Impfvoraussetzung zum Besuch der Kirmes nicht kategorisch aus, denn: „Man muss auch schauen, dass gesellschaftlich was ans Laufen kommt.“ Noch ein Jahr ohne Veranstaltungen: „Das wäre katastrophal!“

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen