SZ

Erste Absagen in der Region
Veranstaltungen fallen Coronavirus zum Opfer

Nicht nur in der Siegerlandhalle könnten die Stühle bald leer bleiben – die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus greift immer weiter um sich.
  • Nicht nur in der Siegerlandhalle könnten die Stühle bald leer bleiben – die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus greift immer weiter um sich.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs/dach/sabe/soph Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) empfiehlt, wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen in geschlossenen Räumen abzusagen. Regionale Behörden haben die Befugnis, endgültige Entscheidungen zu treffen.
Am Montagnachmittag schloss sich das hiesige Kreisgesundheitsamt an, nachdem zuvor Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (beide CDU) ihre klare Zustimmung signalisiert hatten. Zwischenzeitlich habe das Land eine Empfehlung zum Umgang mit schulischen Veranstaltungen veröffentlicht, heißt es aus dem Kreishaus. Darin werde empfohlen, zunächst bis zum Beginn der Osterferien von schulischen Veranstaltungen abzusehen.

cs/dach/sabe/soph Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) empfiehlt, wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen in geschlossenen Räumen abzusagen. Regionale Behörden haben die Befugnis, endgültige Entscheidungen zu treffen.
Am Montagnachmittag schloss sich das hiesige Kreisgesundheitsamt an, nachdem zuvor Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (beide CDU) ihre klare Zustimmung signalisiert hatten. Zwischenzeitlich habe das Land eine Empfehlung zum Umgang mit schulischen Veranstaltungen veröffentlicht, heißt es aus dem Kreishaus. Darin werde empfohlen, zunächst bis zum Beginn der Osterferien von schulischen Veranstaltungen abzusehen. Vor diesem Hintergrund habe das Schulamt beschlossen, die Schulkonzerte der Philharmonie Südwestfalen am  Dienstag und am Mittwoch im Apollo-Theater sowie am 18. März im Gebrüder-Busch-Theater abzusagen. Laut Philharmonie-Intendant Michael Nassauer finden auch die Konzerte in Lennestadt und Olpe nicht statt. Man sei dabei, Ersatztermine zu finden.

Kreisgesundheitsamt schließt sich Empfehlung an

Landrat trifft Bürgermeister

Die endgültige Entscheidung über die Absage von Veranstaltungen obliegt den örtlichen Ordnungsbehörden, die sich eine klare Mitteilung des Kreisgesundheitsamtes schon viel eher gewünscht hätten. Der Siegener Stadtrat Arne Fries meint, als Ordnungsamt könne man schließlich nicht „auf Zuruf“ entscheiden, vielmehr benötige man eine fachliche Beurteilung des Kreisgesundheitsamtes – genau die liegt seit Montagnachmittag vor. Am Dienstag tagt die Ortsbehördenkonferenz, bei der sich Landrat Andreas Müller mit den Bürgermeistern abstimmen wird.

Die SZ hat in der Region nachgefragt. In der Siegerlandhalle stellt man sich darauf ein, Events mit mehr als 1000 Besuchern tatsächlich zu verschieben. Es wisse jedoch niemand, über welchen Zeitraum sich eine solche Maßnahme erstrecken solle, „wir sprechen aktuell von den kommenden 14 Tagen“, erklärt Hallendirektor Arnd Krause. Als Vermieter stehe das Siegerlandhallenteam mit den Veranstaltern in Kontakt. Für die kommenden Tage seien der Auftritt des Komikers Markus Krebs (14. März), zu dem über 2000 Besucher erwartet werden, sowie die ausverkaufte Show von Carolin Kebekus (22. März) betroffen. Nach der Mitteilung aus dem Kreishaus ist davon auszugehen, dass diese verschoben werden. Bereits erworbene Eintrittskarten sollen ihre Gültigkeit behalten.

Messner kann vortragen

Der für Mittwoch geplante Vortrag von Reinhold Messner soll in jedem Fall über die Bühne gehen, genauso die Heinz-Erhardt-Show am 13. März. Obwohl beide Veranstaltungen im großen Saal der Siegerlandhalle steigen, rechnen die Veranstalter jeweils mit knapp unter 1000 Gästen. Sämtliche Events, die im Leonhard-Gläser-Saal durchgeführt werden, sind nicht betroffen. Die Krombacher Brauerei hat unterdessen ihre Braustube geschlossen und bereits gebuchte die Brauerei-Besichtigungstouren abgesagt. Die Sportereignisse der Woche sind möglicherweise auch betroffen, aber es gibt noch keine Entscheidungen. 

Heimspiel auf der Kippe

Eine Einschränkung oder gar Absage von Kultur Pur, das vom 26. Mai bis 1. Juni zehntausende Besucher auf den Giller locken wird, stehe aktuell nicht zur Diskussion, stellte Andreas Schmidt vom Kreis-Kulturbüro klar. Das Festival liege zu weit in der Zukunft, um jetzt eine Aussage treffen zu können.

"Regionale" in Wissen

Im Kreis Altenkirchen steht die „Regionale“ an, eine Wirtschaftsmesse rund ums Kulturwerk in Wissen am kommenden Wochenende. Diese Leistungsschau soll – Stand Montag – stattfinden, so Ulrich Marciniak, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Wissen. Am Dienstag soll nochmal eingehend darüber beraten werden.

Das Kulturwerk überlässt den jeweiligen Veranstaltern die Entscheidung darüber, ob die Konzerte und Vorstellungen über die Bühne gehen, so Dominik Weitershagen, Geschäftsführer der entsprechenden gGmbH. Bereits abgesagt worden ist eine „Hektarparty“ am 21. März, allerdings aus anderen Gründen. Nur: Nach der Empfehlung von Gesundheitsminister Spahn „hätten wir in der Tat hier was machen müssen“, so Weitershagen. Wichtig: 9. Mai, die Brings kommen nach Wissen. Ist das Kulturwerk bestuhlt, passen 878 Zuschauer in die Halle.

Spendengala abgesagt

Auch in der Betzdorfer Stadthalle läuft alles seinen Gang, Gleiches gilt für Wochenmarkt und Frühlingsfest (3. Mai): Das bestätigte Benjamin Geldsetzer. Es gelte, Ruhe zu bewahren. „Es gibt keine Anzeichen“, so der Betzdorfer Stadtbürgermeister zu etwaigen Corona-Fällen. Man befinde sich in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und dem Gesundheitsministerium. Coronabedingt abgesagt wurde am Montag die Sportabzeichen-Spendengala der Sparkasse Westerwald-Sieg am Donnerstag in Hachenburg.

Das Bad Berleburger Bürgerhaus kommt mit voller Bestuhlung im größten Saal auf knapp 400 Sitze. „Wir sind also lange nicht in dem Bereich“, heißt es aus dem Rathaus. Für Veranstaltungen in der 1000er-Größenordnung wie den Bad Berleburger Wollmarkt im Mai oder das Stünzelfest im Juni werde dann entschieden „wie die Lage sich entwickelt“.

Darttunier soll stattfinden

„Wir sind in ständiger Beratung und beobachten die aktuelle Lage genau“, sagt Jörg Schneider, Vorsitzender des Schieß- und Schützenverein Wingeshausen. Am Samstag richtet der Verein ein Darttunier mit 50 Mannschaften aus. „Wenn bis Freitag nichts anfällt, wird das Turnier stattfinden. Wenn sich jemand nicht gesund fühlt, bitte zu Hause bleiben.“

Großveranstaltungen in Bad Laasphe stehen nicht an. „Die Teilnehmerzahlen kommender Events liegen weit darunter“, so Rathaus-Dezernent Rainer Schmalz. Man richte sich stets nach den Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts und wäge ab. „Vor der Veranstaltung am vergangenen Sonntag zum Weltfrauentag im Haus des Gastes haben wir uns natürlich zusammengesetzt und beraten.“

Kein Tag der offenen Tür

Die städtische Musikschule Olpe hat den für den 14. März geplanten „Tag der offenen Tür“ abgesagt. „In Anbetracht der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus steht das Wohl der Schüler und des Lehrerkollegiums im Vordergrund“, heißt es dazu. In Hünsborn findet eine für Donnerstag, 19. März, in der Gemeinschaftsgrundschule geplante Informationsveranstaltung für Eltern zu vorschulischen Fördermöglichkeiten nicht statt.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen