„Verantwortung für alle“

krup Siegen. Zunächst glaubte die SZ-Sportredaktion an einen verspäteten (und schlechten) Aprilscherz, doch schnell wurde klar, dass es bitterer Ernst ist: Der VfB Burbach hat seine 1. Mannschaft aus der Fußball-Bezirksliga 6 zurückgezogen. Über die Gründe und Hintergründe sprach die Siegener Zeitung gestern mit dem VfB-Vorsitzenden Thomas Höchst. – Das Interview im Wortlaut:

Frage: Herr Höchst, was geschieht nun mit den Spielern?

Thomas Höchst: „Wir haben jeden freigestellt. Ich hoffe, dass zumindest die einheimischen Spieler bei uns bleiben werden. Die würden wir dann in die 2. Mannschaft integrieren. Ich gehe aber davon aus, dass uns weitere Spieler verlassen werden und bei anderen Vereinen als Vertragsamateure unterkommen.“

Frage: Wie konnte es überhaupt zu einem solch radikalen und spektakulären Schritt kommen?

Höchst: „Was haben wir schon für Möglichkeiten? Uns haben in den letzten Monaten 14 oder 15 Spieler verlassen, ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Mit unserer aktuellen Mannschaft waren wir in der Bezirksliga einfach nicht mehr wettbewerbsfähig.“Frage: Sind dem VfB in jüngster Vergangenheit Einnahmequellen weggebrochen?Höchst: „Ein Sponsor hat sein Engagement mit Verweis auf die Wirtschaftskrise gekündigt, das war aber nicht allein entscheidend. Insgesamt konnten und wollten wir in dem allgemeinen Trend nicht mehr mitziehen. Der VfB Burbach hat insgesamt rund 500 Mitglieder und mit Volleyball, Skat, Tischtennis, Altliga und Jugendfußball noch andere Abteilungen als Seniorenfußball. Wir als Vorstand haben eine Verantwortung gegenüber allen, und ich als Vorsitzender muss sagen: Mir ist ein Rückzug lieber, als einen kompletten Verein in die Insolvenz zu führen.“Frage: Jugendwartin Anke Kaiser hat in der Pressemitteilung des Vorstands explizit auf die Jugendarbeit des Vereins hingewiesen. Befürchten Sie nicht, dass man mit dem Rückzug Kindern und Jugendlichen ein falsches Signal gibt, wie man mit Niederlagen umgehen sollte?Höchst: „Niederlage ist ja nicht gleich Niederlage. Es geht nicht um einen Abstieg, der wäre noch akzeptabel gewesen. Aber solche Klatschen wie zuletzt wären in Zukunft kaum zu verhindern gewesen, und das wollten wir unseren Spielern, die teilweise aus der 2. Mannschaft hochgekommen sind, um uns in dieser Lage zu helfen, einfach nicht Woche für Woche zumuten.“Frage: Trotz des großen Aderlasses kommt dieser Schritt überraschend, denn der VfB Burbach gehörte ja eigentlich schon zum festen Inventar der Bezirksliga.Höchst: „Das ist richtig. Wir haben jetzt 13 Jahre lang mit einjähriger Unterbrechung in der Bezirksliga gespielt, und das ja keineswegs immer nur im unteren Tabellenbereich. Ursprünglich hatten wir vorgehabt, für diese Saison ehemalige Burbacher Spieler zum VfB zurück zu holen, aber das hat aus verschiedenen Gründen nun mal leider nicht geklappt.“Frage: Befürchten Sie nach diesem Schritt einen Imageverlust für den Verein, wie haben die Spieler reagiert?Höchst: „Die Spieler wussten schon länger um die Probleme, die sind ja nicht dumm. Natürlich werden die Emotionen hochkochen, das ist uns allen klar. Wir wollten aber lieber offen und ehrlich mit den Fakten umgehen. Wir können nunmal nur das ausgeben, was wir haben.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.