SZ

Drei Jahre Baustellen-Modus
Verkehrskollaps am Schleifmühlchen?

Noch hat die Verkehrsinsel im Kreisel „Schleifmühlchen“ eine Ei-Form, mit dem Neubau wird sie rund und wandert ein Stück zum Lindenberg hin. Bergab entsteht für die Autofahrer aus Wilnsdorf ein „Bypass“ mit Ableitung zur
Hainer Hütte. An der Weiß (links) muss die Stütz-
mauer unbedingt neu gebaut werden.
  • Noch hat die Verkehrsinsel im Kreisel „Schleifmühlchen“ eine Ei-Form, mit dem Neubau wird sie rund und wandert ein Stück zum Lindenberg hin. Bergab entsteht für die Autofahrer aus Wilnsdorf ein „Bypass“ mit Ableitung zur
    Hainer Hütte. An der Weiß (links) muss die Stütz-
    mauer unbedingt neu gebaut werden.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

mir Siegen. Endlich wird es konkret, das Großprojekt „Verkehrsknoten Schleifmühlchen“. Im Frühjahr 2022 geht es los, drei lange Jahre wird die Baustelle dauern. Hausabrisse wird es nicht geben müssen, die Kosten von 4,5 Millionen Euro sind dank umfangreicher Landes- und Bundesmittel abgesichert.

> Ausgangslage: Was simpel klingt, hat für alle Autofahrer und vor allem auch den Lkw-Verkehr massive und aufreibende Folgen. Täglich. Jetzt schon ist die Frankfurter Straße eine der staureichsten Hauptverkehrsstraßen durch Siegen, speziell an den Nachmittagen zwischen 15 und 17 Uhr bewegt sich der Verkehrstross oftmals in beiden Richtungen nur im Schneckentempo. Umfahrungen mit Zeitgewinn gibt es nicht.

mir Siegen. Endlich wird es konkret, das Großprojekt „Verkehrsknoten Schleifmühlchen“. Im Frühjahr 2022 geht es los, drei lange Jahre wird die Baustelle dauern. Hausabrisse wird es nicht geben müssen, die Kosten von 4,5 Millionen Euro sind dank umfangreicher Landes- und Bundesmittel abgesichert.

> Ausgangslage: Was simpel klingt, hat für alle Autofahrer und vor allem auch den Lkw-Verkehr massive und aufreibende Folgen. Täglich. Jetzt schon ist die Frankfurter Straße eine der staureichsten Hauptverkehrsstraßen durch Siegen, speziell an den Nachmittagen zwischen 15 und 17 Uhr bewegt sich der Verkehrstross oftmals in beiden Richtungen nur im Schneckentempo. Umfahrungen mit Zeitgewinn gibt es nicht. Im Baustellen-Modus mit eingeschränkten Fahrbahnen muss sich also noch einiges tun, um ein völliges Chaos zu vermeiden.

> Umleitungen: Eine Top-Lösung, wie der nicht gerade geringe Schwerlastverkehr durch die Baustelle oder an ihr vorbei lanciert werden kann, liegt noch nicht auf dem Tisch. Einen Vorschlag eines Fachbüros hat es offenbar gegeben, alle Lastwagen bereits ab Burbach umzuleiten. Diese Variante erscheint aber zu „grob“ gestrickt. Bekanntermaßen existieren zwischen Hainer Hütte und dem Ortsausgang Kaan-Marienborn etliche Industrie- und Gewerbeunternehmen, täglich rollen Dutzende 40-Tonner über die Frankfurter Straße heran. Ob man die über Wilnsdorf und die A 45 umdirigiert? Kein Kommentar von Anke Schreiber, Abteilungsleiterin Straße/Verkehr im Siegener Rathaus. Dazu braucht es laut der Expertin noch Analysen und Absprachen zwischen Experten und Behörden.
Pkw-Pendler sind das nächste Problem(chen): Sollten Autofahrer aus Wilnsdorf den Lindenberg meiden und über die Autobahn via Leimbachtal nach Siegen einfahren? Was ist mit dem von der HTS kommenden Verkehr in Richtung Kaan/Weißtal? Überraschend gibt Anke Schreiber ihre Fachmeinung kund: „Es wäre schön, wenn es den Siegbergtunnel gäbe.“

> Beispiel Eiserfeld: Hatte jüngst bereits Bürgermeister Steffen Mues seinen „Respekt“ vor den enormen Auswirkungen der Großbaustelle bekundet, so klingt das alles bei der Fachfrau nüchtern und routiniert: „Wir haben viel gelernt durch Eiserfeld“, sagt sie und meint das strikte Bauen in klar abgegrenzten Etappen. „Als der Kreisel Eiserfeld anstand, glaubte mancher, das geht nicht. Es hat ohne Kollaps geklappt, am Schleifmühlchen werden wir auch brauchbare Lösungen finden.“
Gesonderte Etappen: Zumindest zwei Teil-Maßnahmen will die Stadt Siegen gesondert bauen. Zum einen handelt es sich um die Stützmauer an der Weiß, die komplett erneuert werden muss. Zum anderen dreht es sich um einen „Bypass“, der einen Teil des aus Wilnsdorf und vom Lindenberg in die Stadt strömenden Verkehrs nach rechts in Richtung VEB und Hainer Hütte ableiten soll. Sehr wahrscheinlich muss der „Lohgraben“ von der Hainer Hütte bis zur Einbiegung Oberstadt als innerstädtische Umleitung herhalten. Nur für Pkw, jeder zweite Lastwagen würde sich unwillkürlich am Ende des Lohgrabens festfahren. Schreiber: „Die Straße ist breit genug.“ Allerdings müssen dann alle Parkmöglichkeiten an den Seiten wegfallen beziehungsweise untersagt werden.

> Vorgeschichte: Jahr um Jahr ist das Projekt geschoben worden. Weil Zuschüsse fehlten, weil andere Projekte priorisiert wurden. Dabei haben die Siegener Versorgungsbetriebe bereits vor ungefähr 15 Jahren ihre in der Mitte der Verkehrsinsel stehenden Aufbauten demontiert. Damals hieß es, dank dieser Vorarbeiten stehe die Realisierung des Projekts unmittelbar bevor.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen