Timberjacks-Ansiedlung schmeckt nicht jedem
Verkehrskonzept: Die Politik macht Druck

Die UWG hat beantragt, dass der Stadtrat in der nächsten Sitzung nach der Sommerpause den Beschluss fast, dass noch ausstehende Verkehrskonzept zur Timberjacks-Ansiedlung in der Numbach (Foto) schleunigst in den politischen Gremien vorzustellen und zu besprechen. Archivbild: kay
  • Die UWG hat beantragt, dass der Stadtrat in der nächsten Sitzung nach der Sommerpause den Beschluss fast, dass noch ausstehende Verkehrskonzept zur Timberjacks-Ansiedlung in der Numbach (Foto) schleunigst in den politischen Gremien vorzustellen und zu besprechen. Archivbild: kay
  • hochgeladen von Christian Hoffmann (Redakteur)

ch Siegen. Bis das erste Steak in der Pfanne oder auf dem Grillrost landet, ist es noch ein weiter Weg: Die UWG und die Grünen im Siegener Stadtrat sehen im Zusammenhang mit der Ansiedlung von Timberjacks noch jede Menge Diskussionsbedarf – vor allem beim Verkehrskonzept für das geplante Restaurant in der Numbach. „Viele Bürger bewerten das Bauprojekt nach wie vor sehr kritisch, daher ist es dringend notwendig, deren Bedenken öffentlich zu diskutieren“, so Hans Günter Bertelmann, UWG-Fraktionschef. Geht es nach den Unabhängigen, beschließt der Rat in der nächsten Sitzung nach der Sommerpause, dass das noch ausstehende Verkehrskonzept schleunigst in den politischen Gremien vorgestellt und besprochen wird.

Die Grünen können sich dabei mit der Beschlusslage nicht abfinden. Der Rat der Krönchenstadt hat bereits im Vorjahr grünes Licht für den Grundstücksverkauf an den Göttinger Investor gegeben, die Kommunalpolitik schmetterte inzwischen ein Bürgerbegehren gegen dessen Pläne ab. Auf dem Areal des ehemaligen Belgierbades soll das dritte Timberjacks-Restaurant in Deutschland entstehen. Die Göttinger wollen „Beef, Beer, Rock ‘n‘ Roll und Rocky-Mountain-Feeling” ins Rothaargebirge bringen.

Dagegen haben die Grünen etwas. Nicht nur ein „Naherholungsgebiet werde unwiderruflich zerstört“, so die bekannte Argumentation. Die Verkehrsverhältnisse in der Numbach um die bestehende Minigolf-Anlage und das Café del Sol herum seien schon jetzt zu Stoßzeiten – abends, am Wochenende – sehr belastet, „teilweise sogar chaotisch“. Durch die zahlreichen, parkplatzsuchenden Autos wären Fußgänger, Rad- und Rollstuhlfahrer stark beeinträchtigt. „Zusätzliche Fahrzeuge auf dem Weg zur nächsten Gastronomie werden ein Durchkommen für nichtmotorisierte Verkehrsteilnehmer noch schwerer machen“, so die Grünen.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.