Versuchte Tötung vor Gericht

Wegen einer Messerattacke mit Tötungsabsicht muss sich ein 30-Jähriger vor Gericht verantworten. Archivbild: ihm
  • Wegen einer Messerattacke mit Tötungsabsicht muss sich ein 30-Jähriger vor Gericht verantworten. Archivbild: ihm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

pebe - „Heimtückisch“ soll ein 30-jähriger Mann aus Siegen versucht haben, im Frühjahr in Krombach einen Bekannten zu töten. So lautete knapp und schwerwiegend die Anklage, die Staatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss am Donnerstag vor dem Siegener Schwurgericht vortrug. Der Angeklagte soll, so Baron von Grotthuss, in der Nacht zum 1. Mai nahe dem Feuerwehrgerätehaus in Krombach den anderen Mann mit einem Messer attackiert und dabei massiv verletzt haben.

Die ehemalige Lebensgefährtin des Angeklagten, so der Staatsanwalt, habe sich an diesem Abend im Feuerwehrhaus aufgehalten. Das spätere Opfer sei kurz nach Mitternacht hinausgegangen, um seine Notdurft zu verrichten. Draußen habe der Mann den Angeklagten getroffen, der ein Filetiermesser mit sich geführt und schwarze Latexhandschuhe getragen habe. Beide Männer, so der Ankläger, hätten sich begrüßt, dann habe sich der Geschädigte erleichtern wollen. Als er abseits stand, habe sich der Angeklagte ihm genähert und auf seinen Nacken eingestochen.

Der Getroffene habe den Angreifer zum Aufhören aufgefordert, aber der 30-Jährige habe weiter auf Hals und Oberkörper seines Gegenübers eingestochen und mit einem Stich derart die Wirbelsäule getroffen, dass die Klinge abgebrochen sei. Das Opfer habe viele Schnitt- und Stichwunden im Bereich des Nackens, des Kopfes und des Oberkörpers davongetragen. Es sei ihm aber noch gelungen, aus der Situation zu fliehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen